Advertisement

Fatale Folgen von Injektionen

  • M. Lehnhardt
  • Q. T. V. Phan
  • L. Steinstraesser
  • H. H. Homann
  • H. U. Steinau
Conference paper
Part of the Deutsche Gesellschaft für Chirurgie book series (DTGESCHIR, volume 2003)

Zusammenfassung

Die subkutane-, intramuskuläre-, und intravenöse Verabreichung von Medikamenten zählt zu den am häufigsten angewandten Therapieformen überhaupt. Zahlenangaben über dabei entstehende Komplikationen (Abszesse, nekrotisierende Inf.) sind sehr schwankend (0,1–8%). Aus dem konsekutiv erfassten Patientengut (n = 24) der letzten 4 Jahre mit Paravasaten, intraarteriellen Injektionen, frustranen beidseitigen Radialispunktionen und Infektionen nach intramuskulären Spritzen sollen anhand 3 ausgewählter Fälle fatale Folgen von Injektionen dargestellt werden.

Die Aufarbeitung der einzelnen Fälle belegt weniger fehlerhafte Techniken der Verabreichung von Injektionen als mehr ein insuffizientes Verlaufsmonitoring sowie inkonsequentes Handeln bei Auftreten von Komplikationen.

Das Wissen um fatale Folgen von Injektionen und Punktionen kann helfen, bei Auftreten von Komplikationen frühzeitig und beherzt einzugreifen.

Schlüsselwörter

Injektionen Komplikationen 

Fatal complications after injections

Summary

Subcutaneous-, i.v.- and i.m. injections are routine methods for nearly every physician. Complications following these procedures are rare and sometimes disastrous. Incidences are extremely varied in the literature. Overall the incidence of complications following injections varied from 0.1 up to 8%.

We analyzed our admitted patients with fatal complications after injections from 1998 to 2002 (n = 24). Exemplarily 3 fatal complications were demonstrated.

The demonstrated case reports show an especially insufficient complicationmanagement in all patients.

The described examples should help in finding a better knowledge of possible complications including a close-meshed monitoring and management in case of fatal results.

Key words

Injections complications 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2003

Authors and Affiliations

  • M. Lehnhardt
    • 1
  • Q. T. V. Phan
    • 1
  • L. Steinstraesser
    • 1
  • H. H. Homann
    • 1
  • H. U. Steinau
    • 1
  1. 1.Klinik für Plastische Chirurgie und Schwerbrandverletzte, Handchirurgiezentrum, Operatives Referenzzentrum für GliedmaßentumorenBG-Universitätsklinik Bergmannsheil BochumBochumDeutschland

Personalised recommendations