Advertisement

Protektiver Effekt im polymikrobiellen Sepsismodell der Maus durch TLR2 Agonisten — induzierte Zytokinmodulation

  • A. R. Novotny
  • S. Kaiser-Moore
  • J.-R. Siewert
  • B. Holzmann
  • H. Weighardt
Conference paper
Part of the Deutsche Gesellschaft für Chirurgie book series (DTGESCHIR, volume 2003)

Zusammenfassung

Peritonitis und Sepsis gehören trotz verbesserter Behandlungsmöglichkeiten zu den gefurchtesten Komplikationen nach chirurgischen Eingriffen. Ein Ansatz mit dem Ziel die sepsisbedingte Mortalität zu reduzieren ist die Modulation der Zytokinantwort durch Vorbehandlung (Immunpriming) mit bakteriellen Produkten (PAMPs). Wichtige Rezeptoren sind die Toll-like Rezeptoren (TLRs), die PAMPs spezifisch erkennen. Es ist bekannt, dass Immunpriming mit Lipo-polysaccharid (LPS), einem Liganden des TLR4-Rezeptors, im polymikrobiellen Sepsismodell der Maus Toleranz induziert (Feterowski et al., 2001). Die vorliegende Arbeit untersucht den Effekt von systemisch applizierten Agonisten des TLR2 Rezeptors im polymikrobiellen Sepsismodell der Maus.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2003

Authors and Affiliations

  • A. R. Novotny
    • 1
  • S. Kaiser-Moore
    • 1
  • J.-R. Siewert
    • 1
  • B. Holzmann
    • 1
  • H. Weighardt
    • 1
  1. 1.Chirurgische Klinik und Poliklinik, Klinikum rechts der IsarTechnischen Universität MünchenDeutschland

Personalised recommendations