Advertisement

Die intravenöse Gabe des Polyphenols Epigallocatechin Gallate führt zu einer Verminderung der Superoxidradikal Entstehung im postischämischen Gewebeschaden

  • A. W. Philipp
  • J. W. Mall
  • L. Schlenzka
  • R. Büttemeyer
Conference paper
Part of the Deutsche Gesellschaft für Chirurgie book series (DTGESCHIR, volume 2003)

Zusammenfassung

Das Hauptinteresse in der Erforschung des durch Sauerstoffradikale entstehenden Gewebeschadens nach prolongierter Ischämie gilt der Prävention des Reperfusionsschadens. Zahlreiche Studien haben die Auswirkungen verschiedenster Antioxidantien und Pharmaka auf die Manifestation des Reperfusionsschadens im Muskelgewebe histologisch und funktionell untersucht. Mit einem neu entwickelten Biosensor auf Cytochrom C Basis ist es erstmalig möglich eine Erfassung von Superoxid-Radikal Konzentration im Muskelgewebe in der Reperfusionsphase verlässlich online durchzuführen. Ziel dieser Studie war es die Superoxidproduktion und Konzentration nach unterschiedlichen Ischämiezeiten im Muskelgewebe zu untersuchen und den Einfluss des im grünen Tee enthaltenen Antioxidans Epigallocatechin Gallate (ECG) auf die Radikalproduktion im M. Gastrocnemius zu erfassen.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2003

Authors and Affiliations

  • A. W. Philipp
    • 1
  • J. W. Mall
    • 1
  • L. Schlenzka
    • 1
  • R. Büttemeyer
    • 1
  1. 1.Klinik für Allgemein- Visceral-, Gefäß- und ThoraxchirurgieCharité Campus MitteBerlinDeutschland

Personalised recommendations