Advertisement

Ein neues gentechnologisches Modell zur Angiogeneseinduktion mittels ex vivo transfizierten isogenen Fibroblasten

  • H.-G. Machens
  • T. Spanholtz
  • A. Maichle
  • C. Niedworok
  • W. Lindenmaier
  • B. Stöcklhuber
  • F. Siemers
  • B.-D. Krapohl
  • P. Mailänder
Conference paper
Part of the Deutsche Gesellschaft für Chirurgie book series (DTGESCHIR, volume 2003)

Zusammenfassung

Aufgrund eigener Vorarbeiten haben wir ein neues gentechnologisches Verfahren entwickelt, bei dem isogene Fibroblasten als Carrier adenoviral transfiziert werden, um eine temporäre Produktion angiogenetischer Proteine zu induzieren.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2003

Authors and Affiliations

  • H.-G. Machens
    • 1
  • T. Spanholtz
    • 1
  • A. Maichle
    • 1
  • C. Niedworok
    • 1
  • W. Lindenmaier
    • 2
  • B. Stöcklhuber
    • 3
  • F. Siemers
    • 1
  • B.-D. Krapohl
    • 1
  • P. Mailänder
    • 1
  1. 1.Plastische Chirurgie, Handchirurgie, Intensiveinheit für SchwerbrandverletzteUniversitätsklinikum LübeckDeutschland
  2. 2.Gesellschaft für Biotechnologische Forschung (GFB)BraunschweigDeutschland
  3. 3.Institut für RadiologieUniversitätsklinikum LübeckDeutschland

Personalised recommendations