Advertisement

Afferente intestinale Sensibilität während des postoperativen Ileus bei der Maus — ein neues in vitro Modell

  • M. H. Müller
  • J. Glatzle
  • H. D. Becker
  • D. Grundy
  • M. E. Kreis
Conference paper
Part of the Deutsche Gesellschaft für Chirurgie book series (DTGESCHIR, volume 2003)

Zusammenfassung

Die Ursachen der postoperativen Hemmung der gastrointestinalen Motilität nach abdominalchirurgischen Eingriffen sind nicht vollständig geklärt. Einerseits spielt eine Aktivierung afferenter Nervenfasern eine Rolle (Holzer et al. Gastroenterology 1986; 91:360 – 363), andererseits ist eine Einwanderung von Leukozyten in die Darmwand als Ursache beschrieben worden (Kalff et al., Ann Surg 1998; 228:652–663), der wahrscheinlich eine Freisetzung von Entzündungsmediatoren folgt. Ziel der vorliegenden Studie war es, ein in vitro Modell zu entwickeln, um bei der Maus die Sensibilität afferenter intestinaler Nervenfasern für Entzündungsmediatoren während der Phase des postoperativen Ileus und bei Kontrolltieren zu untersuchen.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2003

Authors and Affiliations

  • M. H. Müller
    • 1
  • J. Glatzle
    • 1
  • H. D. Becker
    • 2
  • D. Grundy
    • 1
  • M. E. Kreis
    • 2
  1. 1.Viktor-von-Bruns-LaboratorienKlinik für Allgemeine ChirurgieTübingenDeutschland
  2. 2.Klinik für Allgemeine ChirurgieTübingenDeutschland

Personalised recommendations