Advertisement

Irreversible Caspase-3-lnhibition verbessert das Überleben nach Ischämie und Reperfusion bei Lebertransplantation an der Ratte

  • T. Müller
  • K. Kienle
  • A. Beham
  • A. Schwendt
  • M. Anthuber
  • K. W. Jauch
  • M. Rentsch
Conference paper
Part of the Deutsche Gesellschaft für Chirurgie book series (DTGESCHIR, volume 2003)

Zusammenfassung

Apoptose, oder programmierter Zelltod, gilt als eines der morphologischen Zeichen des frühen Organschadens durch Ischämie und Reperfusion nach Lebertransplantation. Zentraler Mechanismus der Apoptose-Exekution ist die Aktivierung von Caspase-3, welche wiederum die Voraussetzung zur Irreversibilität des Zelltods darstellt. Diese ist durch den Inhibitor z-DEVK-FMK irreversibel hemmbar. Weiterhin wird Apoptose durch Proteine der bcl-2 Familie reguliert. Ziel der Experimente war daher die Auswirkungen einer irreversiblen Caspase-3-Inhibition auf den frühen Organschaden, die bcl-2-Expression und das Überleben nach Lebertransplantation zu untersuchen.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2003

Authors and Affiliations

  • T. Müller
    • 1
  • K. Kienle
    • 1
  • A. Beham
    • 1
  • A. Schwendt
    • 1
  • M. Anthuber
    • 1
  • K. W. Jauch
    • 1
  • M. Rentsch
    • 1
  1. 1.KlinikumUniversität RegensburgDeutschland

Personalised recommendations