Advertisement

Latent Antithrombin inhibiert die Angiogenese im A-Mel-3-Fortner Melanom durch verzögerte Ausreifung der neugebildeten Kapillaren

  • M. W. Laschke
  • Z. Cengiz
  • J. N. Hoffmann
  • J. Roemisch
  • M. D. Menger
  • B. Vollmar
Conference paper
Part of the Deutsche Gesellschaft für Chirurgie book series (DTGESCHIR, volume 2003)

Zusammenfassung

Aktuelle in vitro und in vivo Untersuchungen weisen darauf hin, dass latent Antithrombin über Angiogenese- und Tumorwachstums-hemmende Eigenschaften verfügt. Mit Hilfe der intravitalen Fluoreszenzmikroskopie war es das Ziel der vorliegenden Studie, in einem experimentellen Melanom zu untersuchen, welcher Schritt der Angiogenese, d. h. (i) die Sprossung der Kapillaren, (ii) die Reifung der Kapillaren oder aber (iii) die Ausbildung eines neuen mikrovaskulären Netzwerkes, durch latent Antithrombin gehemmt wird.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2003

Authors and Affiliations

  • M. W. Laschke
    • 1
  • Z. Cengiz
    • 1
  • J. N. Hoffmann
    • 2
  • J. Roemisch
    • 3
  • M. D. Menger
    • 1
  • B. Vollmar
    • 4
  1. 1.Institut für Klinisch-Experimentelle ChirurgieUniversität des SaarlandesHomburg/SaarDeutschland
  2. 2.Chirurgische Klinik, Klinikum GroßhadernLudwig-Maximilians-UniversitätMünchenDeutschland
  3. 3.ForschungsabteilungAventis BehringMarburgDeutschland
  4. 4.Abteilung für Experimentelle ChirurgieUniversität RostockMarburgDeutschland

Personalised recommendations