Advertisement

Management bei Ösophagusperforation nach Ingestion von Fremdkörpern bei Kindern

  • B. H. Gómez Dammeier
  • N. K. Jesch
  • R. Nustede
  • M. Melter
  • B. M. Ure
Conference paper
Part of the Deutsche Gesellschaft für Chirurgie book series (DTGESCHIR, volume 2003)

Zusammenfassung

Die akzidentelle Ingestion von Fremdkörpern ist bei Kindern die häufigste Ursache einer Ösophagusperforation. Die Behandlung der Perforation wird kontrovers diskutiert. Die offen-chirurgische Sanierung stellt den üblichen Therapieansatz dar. Anhand von zwei Patienten beschreiben wir unsere Erfahrung mit einem konservativen Therapiekonzept.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2003

Authors and Affiliations

  • B. H. Gómez Dammeier
    • 1
  • N. K. Jesch
    • 1
  • R. Nustede
    • 1
  • M. Melter
    • 2
  • B. M. Ure
    • 1
  1. 1.Abteilung für KinderchirurgieMedizinische Hochschule HannoverDeutschland
  2. 2.Abteilung für Pädiatrische GastroenterologieMedizinische Hochschule HannoverDeutschland

Personalised recommendations