Advertisement

Offene Repositionen und Revisionen bei suprakondylären Humerusfrakturen im Kindesalter

  • P. P. Schmittenbecher
Conference paper
Part of the Deutsche Gesellschaft für Chirurgie book series (DTGESCHIR, volume 2003)

Zusammenfassung

Die suprakondyläre Fraktur stellt im Kindesalter die zweithäufigste gelenknahe Fraktur dar. Entscheidend für den Therapieerfolg ist die Reposition mit suffizientem Kontakt der Fragmente im Bereich beider Kondylenmassive. Dies erfordert nicht grundsätzlich, aber im Einzelfall die offene Reposition, der beste Zugang hierzu ist umstritten. Gelingt die geschlossene Reposition und Fixation, im postoperativen Röntgenbild stellt sich jedoch eine unzureichende Stellung dar, ist die frühzeitige Revision erforderlich.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2003

Authors and Affiliations

  • P. P. Schmittenbecher
    • 1
  1. 1.Kinderchirurgische KlinikKrankenhaus Barmherzige BrüderRegensburgDeutschland

Personalised recommendations