Advertisement

Gastroskopisch assistierte laparoskopisch ventrale Hemiplikatio nach Thal beim Reflux des schwerbehinderten Kind, eine prospektive Studie

  • K. Schaarschmidt
  • A. Kolberg-Schwerdt
  • A. K. Saxena
  • M. Lempe
  • F. Schlesinger
Conference paper
Part of the Deutsche Gesellschaft für Chirurgie book series (DTGESCHIR, volume 2003)

Zusammenfassung

Die ventrale Hemiplicatio hat sich als konventionelles Operationsverfahren des gastroösophagealen Reflux (GÖR) bewährt. Die dorsal offene, hufeisenförmige Thal Manschette bietet bei behinderten Kindern mit Ösophagusmotilitätsstörung Vorteile. 3/1993–9/2002 war die laparoskopische Thal-OP in Berlin-Buch/WWU-Münster Standardverfahren des schweren GÖR — alle Verläufe wurden prospektiv erfasst.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2003

Authors and Affiliations

  • K. Schaarschmidt
    • 1
  • A. Kolberg-Schwerdt
    • 1
  • A. K. Saxena
    • 2
  • M. Lempe
    • 1
  • F. Schlesinger
    • 1
  1. 1.Kinderchirurgische Helios KlinikBerlin-BuchDeutschland
  2. 2.Kinderchirurgische KlinikWWU MünsterDeutschland

Personalised recommendations