Advertisement

Surveillance von beatmungsassoziierten Pneumonien auf einer unfallchirurgischen Intensivstation im Verlauf eines Jahres

  • A. Kaminski
  • R. Eberl
  • G. Muhr
Conference paper
Part of the Deutsche Gesellschaft für Chirurgie book series (DTGESCHIR, volume 2003)

Zusammenfassung

Die Surveillance wird als fortlaufende, systematische Erfassung und Analyse der nosokomiale Infektionen betreffenden Daten definiert. Die Effizienz der Surveillance ist in dem präventiven sowie in dem Hawthorne-Effekt begründet und wurde anhand in der SENIC-Daten (Study on the Efficiacy of Nosocomial Infection Control) belegt. Mit dem Ziel der Senkung von Infektionsraten und den Mitteilungen des Robert-Koch-Instituts folgend, wurde im Frühjahr 2001 das Surveillance-Model in unserer Klinik grundlegend überdacht und zum Zwecke der Vergleichbarkeit und Transparenz nach dem KISS-Modell ausgerichtet. Die ersten Ergebnisse und die daraus resultierenden Konsequenzen für die unfallchirurgische Praxis werden im folgenden dargestellt.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2003

Authors and Affiliations

  • A. Kaminski
    • 1
  • R. Eberl
    • 1
  • G. Muhr
    • 1
  1. 1.Chirurgische Klinik und PoliklinikUniversitätsklinik Bergmannsheil BochumDeutschland

Personalised recommendations