Advertisement

Genitale Beschneidung und genitale Verstümmelung

  • Christoph G. BirngruberEmail author
  • Gabriele Lasczkowski
  • Reinhard B. Dettmeyer
Chapter
  • 29 Downloads

Abstract

Die Begriffe „Genitale Beschneidung“ und „Verstümmelung“ beziehen sich auf die Beschneidung bei Knaben und die genitale Verstümmelung bei Mädchen. Medizinisch ist doch die Eingriffsintensität nicht vergleichbar, da es bei Mädchen erheblich invasivere Formen des Eingriffs gibt, die den Begriff der „Verstümmelung“ rechtfertigen und den Begriff „Beschneidung“ als verharmlosend erscheinen lassen. Daher hat auch der Gesetzgeber hier unterschiedliche Regelungen getroffen, für die genitale Beschneidung von Knaben im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) und für die genitale Verstümmelung bei Mädchen im Strafgesetzbuch (StGB). Jedoch gibt es rechtlich überzeugende Ansichten, die auch die genitale Beschneidung bei Knaben als Straftatbestand sehen.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  • Christoph G. Birngruber
    • 1
    • 2
    Email author
  • Gabriele Lasczkowski
    • 3
  • Reinhard B. Dettmeyer
    • 4
  1. 1.Institut für RechtsmedizinJustus-Liebig Universität GießenGießenDeutschland
  2. 2.Universitätsklinikum Gießen & Marburg GmbHGießenDeutschland
  3. 3.Institut für RechtsmedizinJustus-Liebig Universität GießenGießenDeutschland
  4. 4.Institut für RechtsmedizinJustus-Liebig Universität GießenGießenDeutschland

Personalised recommendations