Advertisement

Der automatische Loggregistrier-Apparat von Hjalmar von Köhler

  • J. Drakenberg

Zusammenfassung

Der Loggregistrier-Apparat von H. v. Köhler hat den Zweck, die von dem Zeiger eines Patentloggs angegebene Meilenzahl nach dem Kartenhause oder einer anderen Stelle des Schiffes automatisch zu übertragen und gleichzeitig die zurückgelegte Seemeilen zahl zu registrieren. Die Figuren 1 und 2 zeigen das Gehäuse eines Patentloggs im geschlossenen und geöffneten Zustande, Figur 3 gibt eine schematische Anordnung des Apparates. Auf der Achse des unteren kleinen Zeigers des Patentloggs (Fig. 1), welcher die Viertelmeilen anzeigt, sitzt innen ein Mitnehmer R, der in die Gabel S (Fig. 2) fassend, eine Scheibe A (Fig. 3) in Bewegung setzt. Sie macht also, wie der Zeiger, nach jeder Meile eine Umdrehung. Diese Scheibe trägt an ihrem Rande den Vorsprung B (Fig. 2 und 3), der bei jeder Umdrehung einmal auf einen ähnlichen Vorsprung D (Fig. 2 und 3) des um E schwingenden Hebels C (Fig. 3) wirkt, und dessen unteres Ende gegen eine in die Dose G eingeschlossene Memb an F drückt, die hierdurch den in der Hartgummischeibe H eingebetteten Kontaktstift M berührt. Von M geht ein isolierter Leitungsdraht innerhalb eines Kupferschlauches zu dem in der Dose I in gleicher Weise befestigten Kontaktstift N, welcher durch Anschrauben der Kuppelung J mit dem Kontaktstift O in Berührung tritt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1904

Authors and Affiliations

  • J. Drakenberg

There are no affiliations available

Personalised recommendations