Advertisement

Herstellung der Kessel

  • R. Spalckhaver
  • A. Rüster
  • Fr. Schneiders

Zusammenfassung

Der zur Herstellung von Dampfkesseln zu verwendende Baustoff muß in jeder Beziehung für seinen Zweck geeignet sein. Die meisten Kulturländer schreiben für den Kesselbaustoff eine Reihe von Eigenschaften vor. In Deutschland sind die Materialvorschriften für Land-und Schiffsdampfkessel maßgebend (je Anlage I zu den Allg. poliz. Best. über die Anlegung von Landd ampfkesseln, Auszug siehe S. 301 und über die Anlegung von Schiffsdampfkesseln, siehe S. 301). Der wichtigste Baustoff für Dampfkessel ist heute das Flußeisen, daneben das Kupfer. Schweißeisen kommt ganz selten mehr zur Anwendung. Gußeisen ist nur sehr beschränkt für einzelne Kesselteile zulässig (siehe § 2 der Allg. poliz. Best.). Die Kesselschmiede muß sich vor der Verwendung jeden einzelnen Blechs davon überzeugen, daß dieses die verlangten Eigenschaften besitzt, was durch Prüfungsbescheinigungen und zugehörige Abstempelung des Blechs nachgewiesen werden kann. Zweifelhafte Stücke sind auszuschließen. Gelegentliche Nachprüfungen der von den Walzwerken mitgeteilten Festigkeitszahlen (Bruchfestigkeit, Dehnung usw.) auf eigenen Prüfständen der Kesselschmiede sind nicht genug anzuraten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1934

Authors and Affiliations

  • R. Spalckhaver
    • 1
  • A. Rüster
    • 2
  • Fr. Schneiders
  1. 1.Altona a. E.Australien
  2. 2.MünchenDeutschland

Personalised recommendations