Advertisement

Auszug aus dem Bericht für die Zeitschrift des Vereines deutscher Ingenieure über Das Eisenbahn- und Verkehrswesen auf der Industrie- und Gewerbeausstellung zu Düsseldorf 1902

  • M. Buhle

Zusammenfassung

Ueber die auf der Düsseldorfer Ausstellung zur Schau gestellten Transport- und Umladevorrichtungen1) hat Zivilingenieur H. Rasch, Berlin-Pankow, im Anschluß an die Müllerei, Hartzerkleinerung und mechanische Aufbereitung in der Z.2) berichtet. Außer dem Hinweis auf jene vortrefflichen Ausführungen dürften in diesen Abschnitt über die damals zur Schau gestellten Fördermittel für Sammelkörper einige Ausstellungsgegenstände aus dem Gebiete des Eisenbahn- und Verkehrswesens gehören, und deshalb sei aus des Verfassers diesbezüglichem Berichte3) das Folgende hier wiedergegeben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1).
    wie Elevatoren, Drahtseilbahnen, Kettenbahnen, Band-, Becheroder Plattentransporteure, Förderrinnen (vergl. auch H. Marcus, Z. 1902 S. 1808, und Abschnitt I S. 25), Schieber, Kratzer, Schnecken usw. üeber Hochbahnkrane, Greifer und dergl. s. Ernst, Z. 1902 S.1665 u.f., sowie 1903 S. 928.)Google Scholar
  2. 2).
    Z. 1902: Nr. 41 S. 1525, Nr. 47 S. 1770; Z. 1903: Nr. 13 S. 448 und Nr. 39 S. 1414.Google Scholar
  3. 3).
    Der Gesamtbericht ist auch als Sonderdruck mit 2 Tafeln und 220 in den Text gedruckten Figuren im Verlage von Julius Springer, Berlin 1903, erschienen. (Preis 3 M.) Google Scholar
  4. 4).
    Vergl. Z. 1899 S. 1249 u. f., Z. 1900 S. 512 und Z. 1901 S. 733 u. t.Google Scholar
  5. 1).
    Die normalen Plattformwagen von 12 und 13 m Länge haben bei 15,3 t bezw. 15,7 t Eigengewicht 31,5 t Tragfähigkeit und 30 t Ladegewicht.Google Scholar
  6. 1).
    Vergl. Teil I S. 38 u. S. 147 bezw. Z. 1899 S. 1250 u. f. und 1901 S. 735 und 740, sowie »Glückauf« 1903 S. 409 f.Google Scholar
  7. 1).
    D. R. P. Nr. 86851.Google Scholar
  8. 1).
    In derselben Ausführung wird der Wagen auch für andere Spurweiten gebaut.Google Scholar
  9. 1).
    Vergl. Teil II S. 33 und Z. 1902 S. 1730.Google Scholar
  10. 1).
    D. R. P. 117148, 116744, 127603.Google Scholar
  11. 2).
    Bei verstellbaren Drehscheiben, die eine grössere Gesamtlast als 900 kg erhalten, ist noch eine quer durch den Spurzapfen und senkrecht durch die Querzapfen gehende Scheibenunterstützung angebracht.Google Scholar
  12. 1).
    Vergl. auch Glasers Annalen 1902 II S. 37 u. f.Google Scholar
  13. 2).
    Ueber ein Lokomotivhebewerk von A, Schlesinger, Werdohl, s. Ernst, Z. 1903 S. 1387. Auf die reichhaltige Ausstellung der Düsseldorfer Maschinenbau-A.-G. vorm. J. Losenhausen von Wägevorrichtungen für Eisenbahnbetriebsmittel kann hier wegen Raummangels leider nicht eingegangen werden.Google Scholar
  14. 3).
    Vergl. Z. 1901 S. 1349 u. f.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1904

Authors and Affiliations

  • M. Buhle
    • 1
  1. 1.Kgl. Technischen HochschuleDresdenDeutschland

Personalised recommendations