Advertisement

Neubildungen am Pflanzenkörper

  • Ernst Küster
Chapter
Part of the Handbuch der Normalen und Pathologischen Physiologie book series (2664)

Zusammenfassung

Die pathologische Pflanzenanatomie lehrt, daß der Vegetationskörper der niederen und namentlich der höheren Gewächse zur Produktion der verschiedenartigsten Gewebswucherungen und Neubildungen befähigt ist. Die Mannigfaltigkeit, die uns in ihrem Bereich erwartet, spricht sich ebensosehr in Größe und Form der anomalen Bildungen aus, in ihrer Ontogenese und ihrer histologischen Struktur wie in den Agenzien, welche den Pflanzenkörper zur Bildung irgendwelcher Wucherungen anregen, und in den physiologischen Wirkungen, welche diese für das Ganze des Vegetationskörpers haben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literature

  1. Küster, E.: Die Gallen der Pflanzen. Leipzig 1911.Google Scholar
  2. Küster, E.: Pathologische Pflanzenanatomie. 3. Aufl. Jena 1925.Google Scholar
  3. Küster, E.: Lehrbuch der Botanik für Mediziner. Leipzig 1920.Google Scholar
  4. Magnus, W.: Die Entstehung der Pflanzengallen, verursacht durch Hymenopteren. Jena 1914.Google Scholar
  5. Die Abbildungen des vorliegenden Aufsatzes sind — soweit sie nicht als Originale oder mit den Namen ihrer Autoren bezeichnet worden sind — den hier genannten Werken des Verfs. entnommen.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1926

Authors and Affiliations

  • Ernst Küster
    • 1
  1. 1.GießenDeutschland

Personalised recommendations