Advertisement

Wundheilung, Transplantation, Regeneration und Parabiose bei höheren Säugern und beim Menschen

  • W. V. Gaza
Chapter
Part of the Handbuch der Normalen und Pathologischen Physiologie book series (2664)

Zusammenfassung

Das Ersatzvermögen oder die Regenerationsfähigkeit ist bei den höheren Wirbeltieren und beim Menschen im Vergleich zu niederen Tieren gering. Gliederteile und Organe werden überhaupt nicht regeneriert; immerhin besitzen eine Reihe von Geweben, besonders diejenigen mit physiologischer Regeneration ein gutes Regenerationsvermögen auch unter pathologischen Verhältnissen (bei der Wundheilung und Gewebstransplantation). Wie bei niederen Tieren ist das Regenerationsvermögen bei jugendlichen und besonders bei noch wachsenden Tieren wesentlich lebhafter als bei ausgewachsenen und alternden Individuen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literature

A. Wundheilung und Regeneration

  1. 1.
    Marchand, F.: Der Prozeß der Wundheilung. Deutsche Chirurgie 1901.Google Scholar
  2. 2.
    Marchand, F.: Die örtlichen reaktiven Vorgänge. Handb. d. allg. Pathol. Bd. IV, 1. Abt. Leipzig 1924.Google Scholar
  3. 3.
    Brunner, C.: Handbuch der Wundbehandlung. Neue Deutsche Chirurgie. Bd. XX. Stuttgart 1916.Google Scholar
  4. 4.
    Gaza, W. v.: Der Stoffwechsel im Wundgewebe. Bruns’ Beitr. z. klin. Chir. Bd. 110, S. 347. 1917.Google Scholar
  5. 5.
    Gaza, W. v.: Grundriß der Wundversorgung und Wundbehandlung. Berlin 1921.Google Scholar

B. Transplantation und Regeneration

  1. 6.
    Bier, A.: Beobachtungen über Regeneration am Menschen. Dtsch. med. Wochenschr. 1917, 1918 u. 1919, Abhdl. 1-38.Google Scholar
  2. 7.
    Stich, R.: Zur Transplantation von Organen mittels Gefäßnaht. Arch. f. klin. Chir. Bd. 83. 1907.Google Scholar
  3. 8.
    Stich, R.: Über Gefäß-und Organtransplantation mittels Gefäßnaht. Ergebn. d. Chir. u. Orthop. Bd. 1. 1910.Google Scholar
  4. 9.
    Carrel, A.: The transplantation of organs. Internat. Chir. Kongreß. New York 1914.Google Scholar
  5. 10.
    Schöne, G.: Die heteroplastische und homoioplastische Transplantation. Eigene Untersuchungen und vergleichende Studien. Berlin 1912.Google Scholar
  6. 11.
    Lexer, E. u. Mitarbeiter: Die freien Transplantationen. Neue Deutsche Chir. Bd. 26, T. I. 1919; T. II. 1924.Google Scholar
  7. 12.
    Lexer, E.: Wiederherstellungschirurgie. Leipzig 1919 und 1920.Google Scholar
  8. 13.
    Lexer, E.: 20 Jahre Transplantationsforschung in der Chirurgie. Verhandl. d. dtsch. Ges. f. Chir. 1925. (Arch. f. klin. Chir. Bd. 138, S. 250.)Google Scholar

C. Parabiose

  1. 14.
    Sauerbruch, F.: Parabiose. Verhandl. d. Ges. dtsch. Naturforsch. u. Ärzte 1908.Google Scholar
  2. 15.
    Schmidt, G.: Stand und Ziele der Parabioseforschung auf Grund eigener Untersuchungen. Dtsch. Zeitschr. f. Chir. Bd. 171, S. 141. 1922.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1926

Authors and Affiliations

  • W. V. Gaza
    • 1
  1. 1.GöttingenDeutschland

Personalised recommendations