Advertisement

Allgemeine Mißbildungslehre

  • Ivar Broman
Chapter
Part of the Handbuch der Normalen und Pathologischen Physiologie book series (2664)

Zusammenfassung

Mißbildung ist eine während der Individualentwicklung zustandegekommene Veränderung des Körpers, welche außerhalb der Variationsbreite der betreffenden Art (oder Rasse) gelegen ist. Eine Mißbildung entsteht — mit anderen Worten — durch eine Störung der normalen Entwicklung, und sie stellt selbst das bleibende Resultat dieser Störung dar.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literature

  1. Ballantyne, J. W.: Teratogenesis. An Inquiry into the Causes of Monstrosities. History of the Theories of the Past. Edinburgh 1897.Google Scholar
  2. Ballantyne, J. W.: Manual of Antenatal Pathology and Hygiene. I. The Foetus. II. The Embryo. Edinburgh 1902 u. 1904.Google Scholar
  3. Ballantyne, J. W.: The Diseases and Deformities of the Foetus, I, II. Edinburgh 1892 u. 1895.Google Scholar
  4. Benda, C.: Teratologie. In Lubarsch-Ostertag, Ergebn. d. allg. Pathol. u. pathol. Anat. Bd. 1, S. 541–572. 1895.Google Scholar
  5. Broman, Ivar: Normale und abnorme Entwicklung des Menschen. Ein Hand-und Lehrbuch der Ontogenie und Teratologie. 1. Aufl. Wiesbaden 1911. (Vergriffen. Neue, erweiterte Auflage in Vorbereitung.)Google Scholar
  6. Dareste, C.: Recherches sur la production artificielle des monstruosités etc. 2. édition. Paris 1891.Google Scholar
  7. Dürken, B.: Einführung in die Experimentalzoologie. Berlin 1919.Google Scholar
  8. Fischel, A.: Über den gegenwärtigen Stand der experimentellen Teratologie. Verhandl. d. dtsch. pathol. Ges., 5. Tagung in Karlsbad 1902. Berlin 1903. S. 255-357.Google Scholar
  9. Fischel, A.: Die Bedeutung der entwicklungsmechanischen Forschung für die Embryologie und Pathologie des Menschen. Vorträge u. Aufsätze üb. Entwicklungsmech. d. Organismen. Herausg. von W. Roux. H. XVI. Leipzig 1912.Google Scholar
  10. Hertwig, O.: Mißbildungen und Mehrfachbildungen, die durch Störung der ersten Entwicklungsprozesse hervorgerufen werden. Hertwigs Handb. d. vergleich, u. exp. Entwicklungslehre d. Wirbeltiere Bd. I, 1, S. 967–998. 1906.Google Scholar
  11. Hübner, H.: Die Doppelbildungen des Menschen und der Tiere. Lubarsch-Ostertags Ergebn. d. allg. Pathol. u. pathol. Anat. d. Tiere. Bd. XV, 1, S. 650–796. 1911.Google Scholar
  12. Klaussner: Mehrfachbildungen bei Wirbeltieren. München 1890.Google Scholar
  13. Mall, Franklin P.: Die Pathologie des menschlichen Eies. Keibel-Malls Handb. d. Entwicklungsgesch. d. Menschen. Bd. I, S. 208–248. Leipzig 1910.Google Scholar
  14. Mall, Franklin P. und A. W. Meyer: Studies on Abortuses: A Survey of pathologic Ova in the Carnegie embryological Collection. — Contributions to Embryology. Bd. XII, Nr. 56. — Washington 1921.Google Scholar
  15. Marchand, Felix: Mißbildungen. In Eulenburgs Realenzyklopädie d. ges. Heilk. 4. Aufl. Bd. IX, S. 722-853. Berlin u. Wien 1910.Google Scholar
  16. Przibram, Hans: Teratologie und Teratogenese. Vorträge u. Aufsätze üb. Entwicklungsmech. d. Organismen. Herausg. von W. Roux. H. XXV. Berlin 1920.Google Scholar
  17. Przibram, Hans: Einleitung in die experimentelle Morphologie der Tiere. Wien 1904. (Enthält in den Kap. 9 u. 10 eine gedrängte Übersicht der Versuche über Regeneration und Teratogenese.)Google Scholar
  18. Przibram, Hans: Experimentalzoologie. I. Embryogenese. Leipzig u. Wien 1907. II. Regeneration. Leipzig u. Wien 1909.Google Scholar
  19. Schlegel, M.: Die Mißbildungen der Tiere. Lubarsch-Ostertags Ergebn. d. allg. Pathol. u. pathol. Anat. Bd. XIX, 2, S. 650–732. 1921.Google Scholar
  20. Schminke, A.: Methoden zum Studium der Pathologie des Wachstums und der Entwicklung. Abderhaldens Handb. d. biol. Arbeitsmethoden Abt. VIII, Teil I, 1, S. 697-790. 1924.Google Scholar
  21. Schwalbe, Ernst: Die Morphologie der Mißbildungen des Menschen und der Tiere. I. Allgemeine Mißbildungslehre (Teratologie). Eine Einführung in das Studium der abnormen Entwicklung. Jena 1906.Google Scholar
  22. Schwalbe, Ernst: II. Die Doppelbildungen. Jena 1907.Google Scholar
  23. Schwalbe, Ernst: Mißbildungen. Handwörterbuch d. Naturwiss. Bd. VI, S. 679–1005. Jena 1912.Google Scholar
  24. Schwalbe, Ernst: Mißbildungen (Störungen des Formwechsels. Aschoffs Pathol. Anat. 4. Aufl. Bd. I, S. 346–404. Jena 1919.Google Scholar
  25. Stockard, Ch. R.: Developmental rate and structural expression: an experimental study of twins, “double monsters” and single deformities, and the interaction among embryonic organs during their origin and development. Americ. journ. of anat. Bd. 28, S. 115–266. 1921.CrossRefGoogle Scholar
  26. Taruffi: Storia della teratologia. Bd. I–VIII. Bologna 1881 bis 1895.Google Scholar
  27. Werber, E. I.: Experimental studies aiming at the origin of monsters. I. An etiology and an analysis of the morphogenesis of monsters. Journ. of exp. zool. Bd. 21. 1916.Google Scholar
  28. Werber, E. I.: Experimental Studies on the origin of Monsters. II. Regarding the Morphogenesis of Duplicities. Journ. of exp. zool. Bd. 24. 1917.Google Scholar
  29. Wetzel: Experimentellembryologische Methoden. Enzyklopädie d. mikr. Technik, II. Aufl. 1910. S. 266–297.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1926

Authors and Affiliations

  • Ivar Broman
    • 1
  1. 1.LundSchweden

Personalised recommendations