Advertisement

Libido, Orgasmus und Kohabitation beim Menschen

  • Max Reis
Chapter
Part of the Handbuch der Normalen und Pathologischen Physiologie book series (2664)

Zusammenfassung

Vom Standpunkt einer deskriptiven Psychologie können wir mit Stöhr 1) Triebe definieren als Empfindungen, die das Eigentümliche an sich haben, sich solange im Bewußtsein zu erhalten, bis sie durch eine geeignete Körperbewegung aus diesem gelöscht werden. Mit diesen Empfindungen ist eine Bewegungsreiz verbunden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literature

  1. Adler, A.: Über den nervösen Charakter. München: J. F. Bergmann 1922.Google Scholar
  2. Adler, A.: Theorie und Praxis der Individualpsychologie. München: J. F. Bergmann 1920.Google Scholar
  3. Adler. O.: Die mangelhafte Geschlechtsempfindung des Weibes. Berlin 1924.Google Scholar
  4. Fehlinger: Das Geschlechtsleben der Naturvölker. Leipzig 1921.Google Scholar
  5. Freud: Vorlesungen zur Einführung in die Psychoanalyse. Wien: Psychoanalytischer Verlag.Google Scholar
  6. Handwörterbuch der Sexualwissenschaft. Hrsg. von A. Marcuse, 1923.Google Scholar
  7. Hirschfeld: Sexualpathologie. Bonn 1920.Google Scholar
  8. Schilder: Medizinische Psychologie. Berlin: Julius Springer 1924.Google Scholar
  9. Steinach: Experimentelle Neubelebung der alternden Pubertätsdrüse. Berlin 1920.Google Scholar
  10. Schwarz, O.: Sexualpathologie, in Psychogenese körperlicher Symptome. Berlin: Julius Springer 1925.Google Scholar
  11. Kretschmer, E.: Körperbau und Charakter. Berlin: Julius Springer 1921.Google Scholar
  12. Meisehneimer: Johannes Geschlecht und Geschlechter. Jena 1921.Google Scholar
  13. Havelock, Ellis: Geschlechtstrieb und Schamgefühl. Leipzig 1900.Google Scholar
  14. Havelock, Ellis: Das Geschlechtsgefühl. Würzburg 1903.Google Scholar
  15. Havelock, Ellis: Die krankhaften Geschlechtsempfindungen auf dissoziativer Grundlage. Würzburg 1907.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1926

Authors and Affiliations

  • Max Reis
    • 1
  1. 1.DortmundDeutschland

Personalised recommendations