Advertisement

Hoden, samenableitende Organe und accessorische Geschlechtsdrüsen

  • B. Romeis
Chapter
Part of the Handbuch der Normalen und Pathologischen Physiologie book series (2664)

Zusammenfassung

Der menschliche Hoden (s. Abb. 297 und 298) stellt in geschlechtsreifem Zustand einen weich elastischen, eiförmigen Körper dar, an dem sich infolge einer leichten Abplattung im Querdurchmesser zwischen einem vorderen und hinteren Rande, sowie einer medialen und lateralen Fläche unterscheiden läßt. Dem hinteren Rande liegt in seiner ganzen Länge der Nebenhoden auf. Diese Stelle entbehrt auch des glatten peritonealen Überzuges, der den Hauptteil des Hodens bedeckt und durch den das leichte Gleiten des gegen Druck sehr empfindlichen Organes ermöglicht wird. Die Bedeutung des peritonealen Überzuges geht aus den Versuchen von Rolando 1), Ancel und Villemin 2), Marcozzi 3), Martini 4) und Hanaoka 5) hervor, in welchem durch Excision oder Umdrehung des parietalen bzw. visceralen Blattes der Tunica vaginalis propria Obliteration der Vaginalhöhle und im Anschluß daran Atrophie des Hodens erzeugt wurde.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literature

  1. Biedl, A.: Innere Sekretion, 3. Aufl. Wien 1916.Google Scholar
  2. Branca, A.: Les canalicules testiculaires et la spermatogénèse de l’Homme. Arch. de zool. exp. et génér. Bd. 62, S. 53–252. 1924.Google Scholar
  3. Braus, H.: Anatomie des Menschen, 2. Bd. Berlin 1924.Google Scholar
  4. Disselhorst, R.: Ausführapparat und Anhangdrüsen der männlichen Geschlechtsorgane, 4. Bd. des Lehrb. d. vergl. Anat., herausg. v. A. Oppel. Jena 1904.Google Scholar
  5. Eberth, C. J.: Die männlichen Geschlechtsorgane, 2. Teil, Abt. 2 des Handb. d. Anat. d. Menschen, herausg. v. K. v. Bardeleben.Google Scholar
  6. Exner, S.: Physiologie der männlichen Geschlechtsfunktionen, Bd. 1 des Handb. d. Urol., herausg. v. v. Frisch u. Zuckerkandl. Wien 1903.Google Scholar
  7. Felix, W.: Die Entwicklung der Harn-und Geschlechtsorgane, 2. Bd. des Handb. d. Entwicklungsgesch. d. Menschen, herausg. v. Keibl u. Mall. Leipzig 1911.Google Scholar
  8. Harms, W.: Experimentelle Untersuchungen über die innere Sekretion der Keimdrüsen. Jena 1914.Google Scholar
  9. Harms, W.: Keimdrüsen und Alterszustand. In Fortschr. d. naturwiss. Forsch., herausg. v. v. Abderhalden, Bd. 11. Berlin 1922.Google Scholar
  10. Koelliker u. v. Ebner: Handb. d. Gewebelehre des Menschen, 6. Aufl. Bd. 3. Leipzig 1902.Google Scholar
  11. Lipschütz, A.: Die Pubertätsdrüse und ihre Wirkungen. Bern 1919.Google Scholar
  12. Lipschütz, A.: The internal secretions of the Sex Glands. Cambridge: Heffter and Sons 1924.Google Scholar
  13. Meisenheimer, J.: Geschlecht und Geschlechter im Tierreiche, 1. Bd. Jena 1921.Google Scholar
  14. Nagel, W.: Physiologie der männlichen Geschlechtsorgane, 2. Bd., 1. Hälfte des Handb. d. Physiol. d. Menschen, herausg. v. W. Nagel. Braunschweig 1906.Google Scholar
  15. Poirier, P. u. A. Charpy: Traité d’Anatomie humaine. 3. Aufl. von A. Nicolas. Bd. 5, S. 227-446. 1923.Google Scholar
  16. Romeis, B.: Geschlechtszellen oder Zwischenzellen. Kritisches Referat über die einschlägigen Arbeiten des Jahres 1921. Klin. Wochenschr. 1922.Google Scholar
  17. Sand, K.: Experimentelle Studier over Konskarakterer hos Pattedyr. Kopenhagen 1918.Google Scholar
  18. Schaffer, J.: Lehrb. d. Histologie, 2. Aufl. Leipzig 1922.Google Scholar
  19. Schlnz, H. R. u. B. Slotopolsky: Beiträge zur experimentellen Pathologie des Hodens. Denkschr. d. Schweiz, naturforsch. Ges. Bd. 61, Abt. 2. 1924.Google Scholar
  20. Stieve, H.: Entwicklung, Bau und Bedeutung der Keimdrüsenzwischenzellen. Ergebn. d. Anat. u. Entwicklungsgesch. Bd. 23. 1921.Google Scholar
  21. Testut, L.: Traité d’Anatomie humaine. 7. Aufl. 4. Bd. 1923.Google Scholar
  22. Waldeyer, W.: Die Geschlechtszellen, 1. Bd., 1. Teil, 1. Hälfte des Handb. d. vergl. u. exp. Entwicklungsgesch. d. Wirbeltiere, herausg. v. O. v. Hertwig. Jena 1906.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1926

Authors and Affiliations

  • B. Romeis
    • 1
  1. 1.MünchenDeutschland

Personalised recommendations