Advertisement

Pharmakologie und hormonale Beeinflussung des Uterus

  • S. Loewe
Chapter
Part of the Handbuch der Normalen und Pathologischen Physiologie book series (2664)

Zusammenfassung

Als Organ mit mächtigem glattmuskeligen Wandaufbau erscheint der Uterus vorwiegend zu Bewegungsleistungen befähigt. Sie werden vor allem am Abschluß seiner physiologischen Aufgabe als Fruchthalter entfaltet. Doch gehören offenbar auch abgesehen von dieser Höchstleistung Bewegungen zu seinem Aufgabenbereich; nicht nur die Saugleistung der rhythmischen Kontraktion und Erschlaffung beim Orgasmus der Kopulation, deren Entbehrlichkeit bei der Konzeption viel erörtert wurde und als sicher gelten kann1), sondern auch „Spontan“-Bewegungen zur Beförderung gelegentlicher Inhaltsstoffe (ungeformte und geformte Bildungen der Schleimhaut, Blut), bei Tieren mit regelmäßigem Mehrlingswurf zur Aufreihung der befruchteten Eier, endlich zur Wahrung bzw. Veränderung seiner Lage und Haltung in der Leibeshöhle, wobei ihn die beachtenswert entwickelte glatte Muskulatur seiner Aufhängebänder („M. retractor uteri“ Luschka) unterstützt2).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literature

  1. Cushny, A. R.: Textbook of Pharmacology. 8. Aufl. Philadelphia-New York 1924.Google Scholar
  2. Döderlein, A.: Handb. d. Geburtshilfe. Bd. I. Wiesbaden 1915.Google Scholar
  3. Halban, J. u. L. Seitz: Handb. d. Biol. u. Pathol. d. Weibes. Bd. I u. III. Berlin-Wien 1924.Google Scholar
  4. Heffter, A.: Handb. d. exp. Pharmakol. Berlin 1920/24.Google Scholar
  5. Kochmann, M. u. A. de Veer: Klin. Wochenschrift 1923, S. 1513 u. 1560.Google Scholar
  6. Liepmann: Handb. d. Frauenheük. Leipzig 1914.Google Scholar
  7. Meyer, H. H. u. R. Gottlieb: Die experimentelle Pharmakologie. 7. Aufl. Berlin-Wien 1925.Google Scholar
  8. Nagel, W.: Handb. d. Physiologie. Bd. II. Braunschweig 1907.Google Scholar
  9. Poulsson, E.: Lehrb. d. Pharmakologie. 7. Aufl. Leipzig-Oslo 1925.Google Scholar
  10. Sollmann, T.: Manual of Pharmacology. 2. Aufl. Philadelphia-London 1922.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1926

Authors and Affiliations

  • S. Loewe
    • 1
  1. 1.DorpatDeutschland

Personalised recommendations