Advertisement

Allgemeine Vorbemerkungen über Stoffwechsel und Ernährung

  • E. Grafe
Chapter
Part of the Fachbücher für Ärzte book series (FACHAERZT OBA)

Zusammenfassung

Der Stoffwechsel ist die notwendige Voraussetzung und wichtigste Äußerung für alles Leben in der Natur. Selbst in der unbelebten Welt spielt er eine große und oft entscheidende Rolle. Der Stoffwechsel in der organisierten Natur ist jedoch prinzipiell von den Wandlungen des Anorganischen unterschieden erstens durch die Notwendigkeit, daß bei diesen Vorgängen im pflanzlichen oder tierischen Organismus Energie zur Arbeitsleistung frei wird und ferner dadurch, daß alle diese stofflichen und energetischen Vorgänge beherrscht werden von dem Prinzip der Selbststeuerung (Pflüger 1), demzufolge sie in den Dienst der Erhaltung und Fortpflanzung des Lebens treten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Note

  1. 1.
    Pflüger, E.: Die teleologische Mechanik der lebendigen Natur, Pflügers Arch. 15 and Separat, Bonn: Cohen 1877.Google Scholar
  2. 2.
    Gräfe M: Die patholog. Physiologie des Gesamtstoff — and Kraftwechsels bei der Ernährung des Menschen, München: J. F. Bergmann 1923.CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Lavoisier, A. and P. S. de Laplace: Acad, des sciences 1780, 379 1.Google Scholar
  4. 1.
    Rubner, M. : Gesetze des Energieverbrauchs bei der Ernährung, Wien: Deuticke 1902. — Handb. der norm, und patholog. Physiologie, Bd. 5, S. 1, Berlin: Julius Springer 1928.Google Scholar
  5. 2.
    Rubner, M.: Z. Biol. 30, 73 (1894).Google Scholar
  6. 3.
    Zusammenfassungen M: Knipping, H. W. and H. L. Kowitz: Klinische Gasstoffwechseltechnik, Berlin: Julius Springer 1928. — Krauss, E.: Lehrbuch der Stoffwechselmethodik, I. Teil, Leipzig: Hirzel 1928.Google Scholar
  7. 1.
    Magnus-Levy, A. : Die Physiol, d. Stoffwechsels in V. Noordens Handb. der Path. d. Stoffwechsels, Bd. 1, 2. Aufl., S. 1. 1906 (Zusammenfassung).Google Scholar
  8. 1.
    Benedict, F. G.: Beschreibung der verschiedenen Modelle in Abderhaldens Handb. d. biol. Arbeitsmethoden, Abt. IV, Teil X, H. 3, Berlin und Wien: Urban und Schwarzenberg 1926.Google Scholar
  9. 2.
    Knipping, H. W.: Münch. med. Wschr. 1924, Nr 17. — Dtsch. Arch, klin. Med. 145, 179 (1924).Google Scholar
  10. 3.
    Knipping, II. W.: Z. exper. Med. 53, 1 (1926). Ich verdanke die oben wiedergegebene Abbildung der Freundlichkeit von Herrn Knipping.CrossRefGoogle Scholar
  11. 1.
    Krogh, A.: Wien. klin. Wschr. 35, 290 (1922).Google Scholar
  12. 2.
    Schadow M: Klin. Wschr. 4, Nr 32, 1548 (1925).CrossRefGoogle Scholar
  13. 1.
    Magnus-Levy, A.: Z. klin. Med. 33, 269 (1897).Google Scholar
  14. 2.
    Benedict, F. G.: Bull. Soc. sci. Hyg. aliment. Paris 15, 172 (1927).Google Scholar
  15. 3.
    Harris u, F. G. Benemct: Carnegie Inst. Publ., Nr 279 (19194).Google Scholar
  16. 4.
    Du Bois, E. P.: Basal metabolism in health and disease, 2. Aufl., Philadelphia: Lea and Febiger 1927 (Zusammenfassung).Google Scholar
  17. 5.
    Helmreich, E.: Der Grundumsatz im Kindesalter, Erg. inn. Med. 35, 604 (1929).Google Scholar
  18. 1.
    Bohnenkamp, H.: 41. Kongr. f. inn. Med., V. 532, 1929, und unveröffentlichte Versuche.Google Scholar
  19. 2.
    Grafe, E.: zitiert auf S. 1.Google Scholar
  20. 3.
    Benedict, F. G.: zitiert auf S. 5.Google Scholar
  21. 4.
    Schall-Heissleb N:Nahrungsmitteltabelle, 9. Aufl., Leipzig: Kabitzsch 1929.Google Scholar
  22. 5.
    Rubner, M. : zitiert auf S. 3.Google Scholar
  23. 6.
    Benedict, F. G.u. Th.M. Carpenter : Carnegieinst. Publ., Nr 261(1918).Google Scholar
  24. 1.
    Llusk, Gr.: The science of nutrition, 3. Aufl., S. 223, Philadelphia: Lea and Feibiger 1919 (Zusammenfassung).Google Scholar
  25. 2.
    Gräfe, E.: Oppenheimers Handbuch der Biochemie, 2. Aufl., Bd. VI, S. 609, 1925 (Zusammenfassung).Google Scholar
  26. 3.
    Beinwein, H.: Dtsch. Arch. klin. Med. 160, 278 (1928).Google Scholar
  27. 4.
    Gräfe, E.: Monographie, zitiert auf S. 1.Google Scholar
  28. 5.
    Du Bois, E. F.: zitiert auf S. 7.Google Scholar
  29. 1.
    Körper und Arbeit, Handbuch der Arbeitsphysiologie, herausgegeben von E. Atzler, Leipzig: Thieme 1927.Google Scholar
  30. 2.
    Atzler, E.: Handbuch der Arbeitsphysiologie, S. 180, 1927.Google Scholar
  31. 1.
    Gbafe, E.: Dtsch. Arch. klin. Med. 143, 309 (1923).Google Scholar
  32. 1.
    Rubner, M.: Arch. f. Hyg. 66, 38 (1908).Google Scholar
  33. 2.
    Landergren M: Skand. Arch. Physiol. 14, 112 (1903).CrossRefGoogle Scholar
  34. 3.
    Folin, O.: Amer. J. Physiol. 13, 117 (1905).Google Scholar
  35. 4.
    Thomas, K.: Arch. f. Physiol. 219 (1900).Google Scholar
  36. 5.
    Mendel, L. B.: Erg. Phvsiol. 1909, 219.1Google Scholar
  37. 6.
    Lauter, K.: Dtsch. Arcli. klin. Med. 146, 323 (1926).Google Scholar
  38. 7.
    Krauss, E.: Ebenda 150, 13 (1926).Google Scholar
  39. 8.
    V. Müller, F.: Dtsch. med. Wschr., Nr 16 and 17 (1922).Google Scholar
  40. 1.
    Gräfe, E. und Mitarbeiter X: Z. physiol. Chem. 77–84 (1912–1914). — Dtsch. Arch. klin. Med. 117, 448 (1915).Google Scholar
  41. 2.
    Abderhalden: Ebenda 78–96 (1912–1918).Google Scholar
  42. 3.
    Terroine M: Areh. internat. Physiol. 98, 101 (1927).Google Scholar
  43. 4.
    V. Müller, F.: zitiert auf S. 12.Google Scholar
  44. 5.
    Michaud, S.: Z. physiol. Chem. 59, 405 (1909).CrossRefGoogle Scholar
  45. 6.
    Zisterer M: Z, Biol. 53, 157 (1910).Google Scholar
  46. 7.
    Rubner, M. : zitiert auf S. 12.Google Scholar
  47. 8.
    Chittenden, R.: Physiological economy in nutrition, New York: Stokes Comp. 1904.Google Scholar
  48. 9.
    Hindhede, M. : Eine Reform unserer Ernährung, deutsch von O. Bargum, Leipzig 1908.Google Scholar
  49. 1.
    Rübner, M.: Die Welternährung, Sitzgsber. preuß. Akad. Wiss., Physik.-math. Kl. 15, Berlin: Walter de Gruyter 1928.Google Scholar
  50. 2.
    Fiscbxer, F.: Physiologie and Pathologie der Leber, 2. Aufl., Berlin: Julius Springer 1926 (Zusammenfassung).Google Scholar
  51. 3.
    Zeller M: Arch. f. Physiol. 213 (1914).Google Scholar
  52. 1.
    Cranner, H.: zitiert bei H. Winterstein.Google Scholar
  53. 2.
    Winterstein, H.: Die Narkose. 2. Aufl. Berlin: Julius Springer 1926.CrossRefGoogle Scholar
  54. 1.
    Osborne and Mendel: Zahlreiche Arbeiten im J. of physiol. Chem. 15 and ff.Google Scholar
  55. 2.
    Aron, H.: Biochem. Z. 92, 911 (1913); 103, 72 (1920).Google Scholar
  56. 3.
    Osborne N and Mendel: J. of biol. Chem. 45, 145 (1920).Google Scholar
  57. 4.
    Vgl. Schick: Erg. inn. Med. 16, 384 (1919) (Zusammenfassung).Google Scholar
  58. 5.
    Bloch, C. E.: Jb. Kinderheilk. 89, 403 (1919).Google Scholar
  59. 6.
    Hindhede, M.: Skand. Arch. Physiol. 39, 405 (1919).Google Scholar
  60. 1.
    Overton, E.: Studien über die Narkose., Jena 1901.Google Scholar
  61. 2.
    Meyer, H. H.: In H. Meyer and R. Gottlieb, Exper. Pharmakologie als Grundlage der Arzneibehandlung, 3. Aufl., 1920 (Zusammenfassung).Google Scholar
  62. 3.
    Winterstein, H.: zitiert auf S. 15.Google Scholar
  63. 4.
    Meyer, E.: Zur Pathologie and Physiologie d. Durstes, Schrift der wissensch. Gesellschaft in Straßburg 38 (1918).Google Scholar
  64. 1.
    Nonnenbruch, Z. Exper. Med. 29, 547 (1922).Google Scholar
  65. 2.
    Veil, W. H.: Physiologie and Pathologie des Wasserhaushaltes, Erg. inn. Med. 23, 648 (1923).Google Scholar
  66. 3.
    Doll and Siebeck M: Dtsch. Arch. klin. Med. 116, 549 (1914). — Siebeck im Handb. der norm. and path. Physiol., Bd. 17, Corr. III, 161 (1926) (Zusammenfassung).Google Scholar
  67. 4.
    Siebeck M: Handb. der norm. and path. Physiol., Bd. 17, Corr. III, S. 161, 1926 (Zusammenfassung). — Schwenkenbechee: Ebenda Bd. 4, S. 709, 1929. — Heller: Erg. inn. Med. 36, 663 (1929).Google Scholar
  68. 1.
    Rubner, M.: Arch. f. Physiol. 67 (1911).1Google Scholar
  69. 1.
    Schirmer M: Arch. f. exper. Path. 89, 263 (1921).CrossRefGoogle Scholar
  70. 2.
    Bozenraad M: Dtsch. Arch. klin. Med. 103, 120 (1911).Google Scholar
  71. 3.
    Rubner, M.: Biochem. Z. 148, 187 (1924).Google Scholar
  72. 4.
    Freudenberg: Mschr. Kinderheilk. Orig. 24, 673(1923) (Zusammenfassung).Google Scholar
  73. 5.
    Eppinger, H. : Zur Pathologie and Therapie der menschlichen Ödeme, Berlin: Julius Springer 1917.Google Scholar
  74. 6.
    Deusch M: Dtsch. Arch. klin. Med. 134, 342 (1920).Google Scholar
  75. 1.
    Lausson M: J. of Pharmacol. 7–17 (1915–1921).Google Scholar
  76. 2.
    Molitor and Pick M: Arch. f. exper. Path. 97, 317 (1923).CrossRefGoogle Scholar
  77. 3.
    Pollitzer, H. and Stolz: Wien. klin. Arch. 8, 289 (1924).Google Scholar
  78. 4.
    Schade, H. : Die physikalische Chemie in der inneren Medizin, 2. Aufl., Dresden 1924 (Zusammenfassung).Google Scholar
  79. 5.
    Rhode, E. and Ph. Ellinger: Zbl. Physiol. 27, 12 (1913).Google Scholar
  80. 1.
    Mülleb, L. R. : Die Lebensnerven, 2. Aufl., Berlin: Julius Springer 1924.CrossRefGoogle Scholar
  81. 1.
    Michaelis, L.: Die Wasserstoffionenkonzentration, 2. Aufl., Berlin: Julius Springer 1928 and Gollwitzer-Meier, Kl. Handb. der norm. and pathol. Physiol., Bd. 17, 1. Hälfte, S. 1071, 1930.Google Scholar
  82. 1.
    Straub, H.: Erg. inn. Med. 25, 1 (1924).Google Scholar
  83. 2.
    Warburg, O.: Erg. Physiol. 14, 253 (1914) (Zusammenfassung).CrossRefGoogle Scholar
  84. 3.
    Hamburger, H. I.: Osmotischer Druck and Ionenlehre in den med. Wissenschaften, Wiesbaden: J. F. Bergmann 1902–1904.Google Scholar
  85. 4.
    V. Koranyi, A. and P. F. Richter: Physikalische Chemie and Medizin, Leipzig: Thieme 1907.Google Scholar
  86. 5.
    Schade, H. : zitiert auf S. 21.Google Scholar
  87. 1.
    Schade, H.: zitiert auf S. 21.Google Scholar
  88. 2.
    Straub, H. : zitiert auf S. 24.Google Scholar
  89. 3.
    Zondek, S. G.: Die Elektrolyte, Berlin: Julius Springer 1927.CrossRefGoogle Scholar
  90. 4.
    Kraus, F., S. G. Zondek, W. Arnoldi and W. Wollheim: Klin. Wsehr. 3, 707 (1924).CrossRefGoogle Scholar
  91. 1.
    Zondek, S. G.: Die Elektrolyte, Berlin: Julius Springer 1927.CrossRefGoogle Scholar
  92. 2.
    Kbaus, F. : Allgemeine und spezielle Pathologie der Person, besonders Teil I, Tiefenperson, Leipzig: Thieme 1926.Google Scholar
  93. 3.
    Ehrismann, O. (unter P. Trendelenburg) : Arch. f. exper. Path. 134, 247 (1928).Google Scholar
  94. 4.
    Loew, O.: Flora 75, 368 (1892), zitiert nach Höber, Physikalische Chemie der Zelle und der Gewebe 682, Leipzig: Engelmann 1922.Google Scholar
  95. 5.
    Spiro M: Klin. Wschr., Nr 44, 2039 (1925).Google Scholar
  96. 1.
    Förster M: Z. Biol. 9, 297 (1873).Google Scholar
  97. 2.
    Lumin, N.: Z. physik. Chem. 5, 31 (1881).Google Scholar
  98. 3.
    Stepp, W.: Biochem. Z. 22, 41 (1909).Google Scholar
  99. 4.
    Hopkins, F. G.: J. of Physiol. 44, 425 (1912).Google Scholar
  100. 5.
    Eykmann M: Virchows Arch. 148, 523 (1897).CrossRefGoogle Scholar
  101. 6.
    Funk, C.: Die Vitamine, 3. Aufl., München: J. F. Bergmann 1924.CrossRefGoogle Scholar
  102. 7.
    von Euler, B. and H.: Klin. Wschr. Nr 20 (1930).Google Scholar
  103. 8.
    Osborne, F. B. and L. B. Mendel: Zahlreiche Arbeiten besonders im J. of biol. Chem. 1911 und folgende Jahre.Google Scholar
  104. 1.
    Mellanby, E.: Exp. Rickets. Medic. Res. Counc, London 1921 (Zusammenfassung).Google Scholar
  105. 2.
    Collum, Mc. and N. Simmonds, : The newer knowledge of nutrition, 3. Aufl., New York 1925.Google Scholar
  106. 3.
    Wind aus: Lit. bei György (Zusammenfassung).Google Scholar
  107. 4.
    Eykmann: zitiert auf S. 27.Google Scholar
  108. 5.
    Jansen, B. C. P. and W. F. Donath: Mededeel. van den Dienst der Volksgez., Part. I., Batavia 1927.Google Scholar
  109. 1.
    Holst, A.: J. of Hyg. 7, 619 (1907).CrossRefGoogle Scholar
  110. 2.
    Aron, H. and B. Grelka: Vitamine oder akzessorische Nährstoffe, Oppenheimers Handbuch der Biochemie, 2. Aufl., 6 (1924).Google Scholar
  111. 3.
    Funk, C.: zitiert auf S. 27.Google Scholar
  112. 4.
    Bishop, K. S. and H.M. Evans : Amer. J. Physiol. 63, 396 (1922–25).Google Scholar
  113. Neueste zusammenfassende Darstellungen mit reichlicher Literatur. Google Scholar
  114. Siehe vor allem die neuesten Auflagen der Lehrbücher der Physiologie und physiologischen Chemie, insbesondere die einschlägigen Kapitel in den z. T. noch im Erscheinen begriffenen großen Handbüchern vonGoogle Scholar
  115. Oppenheimer, C.: Handbuch der Biochemie, Jena: Fischer 1923–28. Bethe, V. Bergmann, Embden und Ellinger: Handbuch der normalen und pathologischen Physiologie, Berlin: Julius Springer 1923–30, fernerGoogle Scholar
  116. Lusk, G.: Science of nutrition, 4. Aufl., Philadelphia: Saunders 1927.Google Scholar
  117. Gräfe, E.: Die pathologische Physiologie des Gesamtstoff- und Kraftwechsels bei der Ernährung des Menschen, München: J. F. Bergmann 1923.CrossRefGoogle Scholar
  118. Zu Abschnitt Ia.Google Scholar
  119. Du Bois, E. F.: Basal metabolism in health and disease, 2, Aufl., Philadelphia: Lea und Febiger 1927.Google Scholar
  120. Terroine, E. F. and E. Zunz: Le métabolisme de base. Press, uniV., Paris 1923. — Knipping, Erg. inn. Med., Berlin: Julius Springer 1927.Google Scholar
  121. Gautier, Cl. and R. Wolff : Le métabolisme basal, Paris : Doin and Cie. 1928.Google Scholar
  122. Höbeb, K. : Physikalische Chemie der Zelle und der Gewebe, 5. Aufl., Berlin und Leipzig: Engelmann 1924.Google Scholar
  123. Schade, H.: Die physikalische Chemie in der inneren Medizin, 3. Aufl., Dresden und Leipzig: Steinkopf 1923.CrossRefGoogle Scholar
  124. Veil, W. H. : Physiologie und Pathologie der Wasserausscheidung, Erg. inn. Med. 23, 648 (1923).Google Scholar
  125. Zondek, S. G.: Die Elektrolyte, Berlin: Julius Springer 1927.CrossRefGoogle Scholar
  126. Stepp, W. and P. György: Avitaminosen und verwandte Krankheits-zustände, Berlin: Julius Springer 1927.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1931

Authors and Affiliations

  • E. Grafe

There are no affiliations available

Personalised recommendations