Advertisement

Paneldiskussion mit dem Auditorium

  • H. Imdahl
  • K. H. Schriefers
Conference paper
Part of the Langenbecks Archiv für Chirurgie book series (DTGESCHIR, volume 1988)

Zusammenfassung

Die Vorträge haben gezeigt, daß zwischen Chirurgie und Medien Konflikte bestehen. Der Vorsitzende Farthmann eröffnet die Diskusison mit der Frage nach den Kriterien der Selektion: „Wie und wonach entscheiden Journalisten, was in den Medien behandelt wird und was nicht?“ Diese zentrale Frage bleibt aber ohne journalistische Antwort; möglicherweise, weil Schriefers und sofort nach ihm Ungeheuer wie Müller-Osten dem Statement von Lempke, Hackethal sei der Anlaß für die Einführung der Qualitätssicherung gewesen, heftig widersprechen und betonen, daß die Qualitätssicherung durch Vereinbarung Krankenhausgesellschaft/Landesärztekammern unter deren Aufsicht weiter praktiziert wird. Hierzu Flöhl: „Sie sagen, das geht weiter; die Öffentlichkeit haben Sie darüber aber nicht informiert. Also, es bereitet große Schwierigkeiten, den Sachstand zu ermitteln, eigens Leute anzusetzen, die recherchieren. Da muß man eben fragen: Ja, warum kann überhaupt das hier noch einmal ein Thema sein, die Qualitätssicherung? Sind die Chirurgen nicht in der Lage, dies in die Öffentlichkeit zu bringen? Ja, wenn Sie schon etwas Gutes tun — sagen wir auch einmal im übergeordneten Sinn, nicht nur am Patienten — warum ist es so schwierig, das voranzutreiben? Ich meine, man muß dazu wissen, daß dieses Programm innerhalb der Chirurgie nicht umstritten war; als Journalist muß ich hier sagen, daß uns das immer noch zu langsam geht und daß das Programm noch lange nicht breit genug ist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1988

Authors and Affiliations

  • H. Imdahl
    • 1
  • K. H. Schriefers
    • 2
  1. 1.Chirurgische KlinikSt. Johannes HospitalDortmund 1Deutschland
  2. 2.Chirurgische KlinikStädt. Krankenhaus KemperhofKoblenzDeutschland

Personalised recommendations