Advertisement

Erstversorgung und Diagnostik von Wirbelsäulenverletzungen

Conference paper
Part of the Langenbecks Archiv für Chirurgie book series (DTGESCHIR, volume 1988)

Zusammenfassung

Als eine der am häufigsten übersehenen Fraktur, muß bei Rückenschmerzen immer an eine Wirbelsäulenverletzung gedacht werden. Bei Bergung, Lagerung und Transport sind daher Achsenabknickungen zu vermeiden. Radiologisch sind Zielaufnahmen den Übersichtsbildern vorzuziehen, wichtig ist die Kenntnis indirekter Röntgenzeichen. Optimale Übersicht zeigt das Computertomogramm. Als Notfallmaßnahme ist eine Reposition dann angezeigt, wenn neurologische Störungen oder starke Achsenknicke vorliegen. In diesen Fällen ist die Reposition eine Dekompression.

Schlüsselwörter

indirekte Röntgenzeichen CT Reposition 

Spinal Injuries: Emergency Treatment and Diagnosis

Summary

One of the most neglected lesions are spinal fractures for which early diagnosis is essential. Deviation of the spinal axis must be avoided during emergency treatment and transport. X-ray diagnosis must focus on the injured segment, and indirect radiological signs are also important. A CT-scan is the optimal means of early diagnosis. Emergency reduction is indicated in cases of neurological deficit and severe kyphosis. In such cases reduction means decompression.

Keywords

Indirect radiological signs CT scan reduction 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1988

Authors and Affiliations

  • G. Muhr
    • 1
  1. 1.Chirurgische Klinik und Poliklinik der Berufsgenossenschaftlichen Krankenanstalten „Bergmannsheil“ BochumUniversitätsklinikBochum 1Deutschland

Personalised recommendations