Advertisement

Ausprägung der posttraumatischen/postoperativen Immunosuppression

  • M. Holch
  • P. J. Grob
  • W. Glinz
  • St. Geroulanos
Conference paper
Part of the Langenbecks Archiv für Chirurgie book series (DTGESCHIR, volume 1988)

Zusammenfassung

Bei 57 Patienten (elektive Operationen und beatmetes Polytrauma) wurden über vier Tage Parameter der posttraumatischen Immunsuppression gemessen. Es bestehen Zusammenhänge mit einer Vorschädigung durch Neoplasma und mit zusätzlicher Belastung durch Beatmung, Volumenersatz und Transfusion. Nach Trauma besteht eine unspezifische Stimulation des Immunsystems (IL 2-Rezeptoren-Release von aktivierten T-Zellen) mit daraus resultierender Schwächung der gezielten Immunantwort. Sie beruht auf einem überschießenden Aktivierungszustand des Monozyten/Makrophagen-Systems, der sich in hohen Serumwerten des Makrophagenaktivierungsmarkers Neopterin zeigt.

Schlüsselwörter

Immundefekt Trauma Operation 

Extent of the Post-Trauma/Postsurgery Immunosuppression

Summary

Parameters of post-traumatic immunosuppression were monitored in 57 patients for four days following severe trauma or selective surgery. Correlations were found with a preexisting impairment of the immune system by neoplasms and with a additional load by artifical ventilation and transfusion. Following trauma an unspecific stimulation of the immune system develops (release of IL2-receptors from activated T-cells) with a consecutive loss of the specific immune response. This is caused by an over-activation of the monocyte/macrophage system, which is related to high serum levels of the macrophage-activation marker neopterin.

Key words

Immunodeficiency trauma surgery 

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1988

Authors and Affiliations

  • M. Holch
    • 1
  • P. J. Grob
    • 1
    • 4
  • W. Glinz
    • 2
  • St. Geroulanos
    • 3
  1. 1.Abt. f. klinische Immunologie, Dept. f. Innere MedizinUniversitätsspital ZürichZürichDeutschland
  2. 2.Klinik f. UnfallchirurgieUniversitätsspital ZürichDeutschland
  3. 3.Klinik f. ViszeralchirurgieUniversitätsspital ZürichDeutschland
  4. 4.Unfallchirurgische KlinikMedizinische Hochschule HannoverDeutschland

Personalised recommendations