Advertisement

Pharmakologische Induktion einer der Phase 3 des MMC ähnlichen elektromyographischen Aktivität des Dünndarms in der frühen postoperativen Phase

  • U. Hildebrandt
  • J. Paulus
  • J. Baldauf
Conference paper
Part of the Langenbecks Archiv für Chirurgie book series (DTGESCHIR, volume 1988)

Zusammenfassung

Die Nüchternaktivität des Dünndarms ist durch den „myoelectric migrating complex“(MMC) charakterisiert. Bei 30 Ratten wurde eine chemische Sympatholyse mit 6-Hydroxydopamin (150 mg/kg) i.v. durchgeführt. 48 Std. später wurde eine Standarlaparotomie durchgeführt. Bei 12 Ratten war der MMC länger als 1 Std. unterbrochen. Nach Cisaprid Applikation (100 µg) wurde in dieser Gruppe eine Phase 3 ähnliche Aktivität an 8 Elektroden abgeleitet. Cisaprid induziert postoperativ eine physiologische elektromyographische Aktivität.

Schlüsselwörter

MMC Motilität Laparotomie Sympatholyse 

Pharmacological Induction of a Phase-3-Like Myoelectric Activity of the Small Bowel in the Early Postoperative Period

Summary

The interdigestive myoelectric migrating complex (MMC) is a typical motility pattern of the small intestine in the fasting state. Chemical sympathectomy was performed in 30 rats by intravenous injecting 6-hydroxydopamine (150 mg/kg). The animals were subjected to a standard laparotomy 48 h later. In 12 rats the MMC pattern was interrupted for more than 1 h. In this group a phase-3-like activity pattern was recorded from eight electrodes following intravenous application of Cisapride (100 µg). Cisapride induces a physiological motility pattern in the postoperative state.

Key words

MMC motility laparotomy sympathectomy 

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1988

Authors and Affiliations

  • U. Hildebrandt
    • 1
  • J. Paulus
    • 1
  • J. Baldauf
    • 1
  1. 1.Chirurgische Universitätsklinik Homburg/Saar, Pharmakologisches InstitutUniversität des SaarlandesHomburg/SaarDeutschland

Personalised recommendations