Advertisement

Postoperative Sonographie

  • S. N. Truong
  • K. P. Riesener
  • G. Arlt
  • Th. Schubert
Conference paper
Part of the Langenbecks Archiv für Chirurgie book series (DTGESCHIR, volume 1988)

Zusammenfassung

Seit Januar 1983 wird die Sonographie in unserer Klinik postoperativ eingesetzt. Es hat sich gezeigt, daß die Sonographie beim Nachweis von postoperativen Nachblutungen, akuter reaktiver Cholecystitis, Abszeß eine hohe Sensitivität und Spezitivität zwischen 80 und 100% besitzt. Außerdem eignet sie sich zur Verlaufskontrolle bei gastrointestinalen Motilitätsstörungen, bei onkologischen Patienten, zuletzt auch die interventionelle Sonographie zur Drainage von Erguß und Abszeßbildungen. Insgesamt stellt die Sonographie aufgrund ihrer Einfachheit, Mobilität, Kostenersparnis und geringer Belastung für den Patienten eine wertvolle Entscheidungshilfe in der postoperativen Phase dar.

Schlüsselwörter

Sonographie postoperative Effektivität 

Postoperative Ultrasound

Summary

Since 1983 postoperative ultrasound has been used as a routine procedure in our surgical department. The procedure’s sensitivity is between 80% and 100% in detecting postoperative bleeding, acute cholecystitis, abscesses and gastrointestinal motility disorders. Interventional ultrasound was performed on patients with pleural effusions and intra- or extra-abdominal abscesses. Postoperative ultrasound has a high diagnostic value and specific advantages such as mobility, minimal patient disturbance and a favorable cost-benefit ratio.

Key words

Ultrasound postoperative efficiency 

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1988

Authors and Affiliations

  • S. N. Truong
    • 1
  • K. P. Riesener
    • 1
  • G. Arlt
    • 1
  • Th. Schubert
    • 1
  1. 1.Abteilung Chirurgie des Klinikums der RWTHAachenDeutschland

Personalised recommendations