Advertisement

Die Wiederanschlußoperation nach Hartmann’scher Diskontinuitätsresektion — ein risikoreicher Eingriff?

  • P. Hermanek
  • R. Mewes
  • W. Hohenberger
Conference paper
Part of the Langenbecks Archiv für Chirurgie book series (DTGESCHIR, volume 1988)

Zusammenfassung

Zwischen Januar 1985 und Dezember 1986 wurden an unserer Klinik 83 Patienten durch Diskontinuitätsresektion des Kolons operiert. Die Primäroperation wies aufgrund der Indikationen (Perforationen, Anastomoseninsuffizienzen, Pankreatitis u.a.) eine hohe Letalität von 26,5% auf. Bei 37 unserer 83 Patienten wurde der Wiederanschluß im Sinne einer Reanastomosierung durchgeführt. Keiner der 37 Patienten verstarb postoperativ, zwei Patienten mußten relaparotomiert werden, als gravierendste Komplikation beobachteten wir das Auftreten einer kolovesikalen Fistel.

Schlüsselwörter

Diskontinuitätsresektion des Colons Wiederanschlußoperation Komplikationen 

Risk of Reanastomosis after Hartmann’s Discontinuity Resection of the Colon

Summary

Between January 1985 and December 1986, 83 patients underwent discontinuity-resection of the colon at our institution. Due to the primary diseases (perforation, anastomotic leakage, necrotizing pancreatitis and others) the operation had a high mortality rate of 26.5%. By December 1987 a reanastomosis was performed in 37 patients. None of these patients died postoperatively, but relaparotomy was necessary in two cases. The most severe complication was formation of a colovesical fistula.

Key words

Discontinuity-resection of the colon reanastomosis complications 

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1988

Authors and Affiliations

  • P. Hermanek
    • 1
  • R. Mewes
    • 1
  • W. Hohenberger
    • 1
  1. 1.Chirurgische Universitätsklinik ErlangenDeutschland

Personalised recommendations