Advertisement

Die uv-Laserangioplastie nach Induktion einer artifiziellen Arteriosklerose am Deutschen Landschwein

  • B.-M. Harnoss
  • H. Zühlke
  • R. Häring
  • G. Müller
Conference paper
Part of the Langenbecks Archiv für Chirurgie book series (DTGESCHIR, volume 1988)

Zusammenfassung

Kurzgepulste ultraviolette Laserstrahlung ist in vitro geeignet, gezielte und selektive Bestrahlungsdefekte an Gefäßen zu setzen, ohne thermische Sekundärschäden zu verursachen. Die intravasale Anwendung erfolgte im Sinne der Angioplastie erstmalig am Deutschen Landschwein nach vorheriger Induktion einer artifiziellen Arteriosklerose. In einer anschließenden Verlaufsbeobachtung über 60 Tage zeigte sich eine rasche Endothelisierung bei nur geringer initialer Thrombogenität der Bestrahlungsdefekte. Marginale Sekundärschäden blieben auf die unmittelbar angrenzende Zellstruktur der Gefäßwand begrenzt.

Schlüsselwörter

uv-Laserangioplastie artifizielle Arteriosklerose 

UV Laser Angioplasty after Induction of Artificial Arteriosclerosis in German Country Pigs

Summary

Short-pulsed ultraviolet laser emission can be used in vitro to produce specific and selective irradiation defects in vessels without causing thermal secondary damage. Its intravascular application in angioplasty was first done in German country pigs after prior induction of artificial arteriosclerosis. In a subsequent 60-day followup a rapid endothelialization was observed with only minor initial thrombogenesis of the irradiation defects. Marginal secondary damage was limited to the immediately adjoining cell structure of the vessel wall.

Key words

UV laser angioplasty artificial arteriosclerosis 

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1988

Authors and Affiliations

  • B.-M. Harnoss
    • 1
  • H. Zühlke
    • 1
  • R. Häring
    • 1
  • G. Müller
    • 1
    • 2
  1. 1.Abteilung für Allgemein-, Gefäß- und Thoraxchirurgie im Klinikum SteglitzDeutschland
  2. 2.Laser-Medizin-ZentrumDeutschland

Personalised recommendations