Advertisement

Differenzierte Osteosyntheseverfahren an der Wirbelsäule in Abhängigkeit vom Frakturtyp

  • O. Wörsdörfer
  • C. Burri
Conference paper
Part of the Langenbecks Archiv für Chirurgie book series (DTGESCHIR, volume 1988)

Zusammenfassung

Die biomechanische Analyse einer Fraktur und deren Klassifizierung sollten zur rationellen Anwendung einer, den biomechanischen Anforderungen angepaßten Stabilisationstechnik führen. Der Fixateur interne stellt ein weitgehend universelles Stabilisationssystem dar und läßt sich daher für die überwiegende Zahl von Verletzungen verwenden. Bei Flexions-Kompressionsfrakturen mit intakter Hinterkante und intakten Gelenken genügen weniger aufwendige dorsale Zuggurtungs-osteosynthesen mit Platten. Discoligamentäre Verletzungen sowie die Chance-Frakturen eignen sich ebenfalls für monosegmentale dorsale Zuggurtungsplatten. Ausgeprägte Berstungsbrüche und Flexions-Distraktionsverletzimgen mit signifikanter Wirbelkörperfraktur eignen sich für ein kombiniertes ventro-dorsales Verfahren. Die rein ventrale Spondylodese ist nur zur Korrektur von posttraumatischen Fehlstellungen zu empfehlen.

Schlüsselwörter

Wirbelsäule Verletzungstyp Stabilisation 

Summary

Biomechanical analysis of a fracture and its classification should lead to efficient application of a stabilization method in line with biomechanical requirements. Since fixateur interne is a rather universal stabilization system; it can be used for the majority of injuries. In flexion-compression fractures with intact posterior border of the vertebra and intact joints, less comprehensive tension-band fixations with plates are sufficient. Discoligamentous injuries as well as chance fractures are also suitable for monosegmental posterior tension-band plates. Distinct burst fractures and flexion-distraction injuries with significant vertebral fracture are suitable for a combined anterior-posterior procedure. Exclusively anterior spondylodesis is recommended only for correcting post-traumatic malalignment.

Key words

Spinal instability fracture type stabilization 

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1988

Authors and Affiliations

  • O. Wörsdörfer
    • 1
  • C. Burri
    • 1
  1. 1.Department für ChirurgieUniversität UlmUlm/DonauDeutschland

Personalised recommendations