Advertisement

Frühergebnisse der dorsalen Fusion bei instabilen Frakturen der LWS mit dem DKS-System

  • K. Westermann
  • B. Rischke
  • M. Samii
Conference paper
Part of the Langenbecks Archiv für Chirurgie book series (DTGESCHIR, volume 1988)

Zusammenfassung

Seit 1986 verwenden wir bei instabilen Wirbelfrakturen der Lendenwirbelsäule das Distraktions- und Kompressionssystem nach Zielke. Bei 22 Patienten trat als Frühkomplikation einmal eine Verschlechterung des neurologischen Status durch ein Hämatom im Wirbelkanal auf, nach Revision vollständige Remission. Bei keinen der Patienten trat über einen durchschnittlichen Beobachtungszeitraum von 6 Monaten eine Veränderung der röntgenologisch dargestellten Wirbelsäulenachse auf. 10 Patienten waren nach einem ½ Jahr beschwerdefrei bei bestehender Bewegungseinschränkung in den betroffenen Segmenten. Bei Metallentfernung waren 4 Stangen und 2 Schrauben gebrochen.

Schlüsselwörter

Instabile Wirbelfrakturen DKS-System Spondylodese 

Early Results of Dorsal Lumbar Spinal Fusion with the DK System

Summary

Since 1986 22 patients have been consecutively treated with unstable lumbar spinal fractures by the Zielke distraction and compression rod instrumentation. In one case a neurologic complication was caused postoperatively by a hematoma in the spinal canal which disappeared completely after revision. X-rays revealed no postoperative deformations of the spine. Six months after the operation ten patients were free of pain and had only slight limitation of motion in the injured segments. Within 6–14 months four rods and two screws broke.

Key words

Unstable lumbar spinal fractures distraction and compression rod instrumentation (DK-System) spondylodesis 

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1988

Authors and Affiliations

  • K. Westermann
    • 1
  • B. Rischke
    • 1
  • M. Samii
    • 1
  1. 1.Unfall-, Hand- u. WiederherstellungschirurgieNeurochirurgische Klinik im Krankenhaus NordstadtHannover 1Deutschland

Personalised recommendations