Advertisement

Talusluxation, Therapie und Prognose

  • D. Höntzsch
  • P. J. Meeder
  • S. Weller
Conference paper
Part of the Langenbecks Archiv für Chirurgie book series (DTGESCHIR, volume 1988)

Zusammenfassung

Reine Talusluxationen sind selten. Einteilen lassen sie sich in die Formen der ein-und zweigelenkigen Luxationen im unteren Sprunggelenk und in die totalen dreigelenkigen Luxationen. Entscheidend für die Behandlung ist die rasche Reposition. Die Stabilisierung muß eine frühfunktionelle Behandlung möglich machen. An 19 Fällen der letzten Jahre konnte gezeigt werden, daß bei frühfunktioneller Behandlung und früher Teilbelastung die Prognose gut ist. Die Nekrosegefahr war nicht so groß wie befürchtet. Nur bei einer drittgradig offenen totalen Luxation kam es zu einer Nekrose. Eine Arthrose ist besonders bei offenen Luxationen und bei Begleitverletzungen zu erwarten.

Schlüsselwörter

Talusluxation- frühfunktionelle Behandlung Teilbelastung 

Talus Dislocation, Therapy and Prognosis

Summary

Pure talar dislocation is a rare injury. Medial, lateral and total talar dislocations can be distinguished. Prompt reduction is the keystone of treatment. Early exercise and partial weight bearing led to good results in 19 cases. Avascular necrosis was seen in only one patient following third-degree open total talar dislocation. Increased incidence of arthritis should be expected with open dislocations and associated injuries.

Key words

Talus dislocation early exercise partial weight bearing 

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1988

Authors and Affiliations

  • D. Höntzsch
    • 1
  • P. J. Meeder
    • 1
  • S. Weller
    • 1
  1. 1.BG-Unfallklinik TübingenTübingenDeutschland

Personalised recommendations