Advertisement

Möglichkeiten und Grenzen der Gallenstein-Lithotripsie

  • K. D. Rumpf
  • R. A. Steifensand
Conference paper
Part of the Langenbecks Archiv für Chirurgie book series (DTGESCHIR, volume 1988)

Zusammenfassung

Die extrakorporale Stoßwellen-Lithotripsie ist grundsätzlich auch bei Gallensteinen jeder chemischen Zusammensetzung möglich. Es wird über die Erfahrung der Fuldaer Chirurgischen Klinik an 42 Patienten berichtet. Danach wurden in Übereinstimmung mit den Erfahrungen anderer Arbeitsgruppen folgende Indikationen herausgearbeitet: 1. Alle Gallengangskonkremente; Trümmerentfernung, ggf. mit zusätzlicher endoskopischer Papillotomie. 2. 1 – 2 große Solitärkonkremente in der Gallenblase in Verbindung mit einer Cholecystotomie zur Fragmentabsaugung oder nachfolgender Litholyse (ältere Risikopatienten). Viele kleine Gallenblasensteine stellen heute noch keine Indikation dar. Die Wahrscheinlichkeit einer Rezidivsteinbildung spricht ebenfalls gegen eine breitere Anwendung der Gallenstein-Lithotripsie.

Schlüsselwörter

Gallensteinleiden Ultraschall Cholecystektomie 

Shock-Wave Fragmentation of Gallstones

Summary

Gallstones can also be destroyed by extracorporeal shock-wave fragmentation. Our experience with this method in 42 patients at the surgical department of Fulda Hospital is described. Positive results first were obtained with bile duct stones and then with 1–2 solitary stones in the gallbladders. The fragments were removed in the first cases by endoscopic papillotomy, and second cholecystotomy or an additional litholysis in older patients. Because of the probability of stone recurrence, shock-wave lithotripsy is not recommended for multiple gallbladder stones in patients not at risk. In most such cases cholecystectomy provides the better and longer-lasting results.

Key words

Gallstone sonography cholecystectomy 

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1988

Authors and Affiliations

  • K. D. Rumpf
    • 1
  • R. A. Steifensand
    • 1
  1. 1.Klinik für Allgemein- und Abdominal-ChirurgieStädtischen Kliniken FuldaDeutschland

Personalised recommendations