Advertisement

Chirurgisches Konzept bei akuter Manifestation des Morbus Crohn

  • R. Reding
Conference paper
Part of the Langenbecks Archiv für Chirurgie book series (DTGESCHIR, volume 1988)

Zusammenfassung

Bei 54 Operationen an Dünndarm, Kolon und Rektum wegen Morbus Crohn mußte der Eingriff 12mal wegen akuter Komplikationen (Abszeß, Ileus, Fistel) vorgenommen werden. Die Operation bestand in Ileozökalresektion (9mal) und 3mal in einer Linkshemikolektomie. Ungeachtet septischer Komplikationen ist die Resektionsbehandlung, die makroskopisch wie bei der chronischen Form sparsam,,im Gesunden“vorgenommen wird, erfolgversprechend und mit keinen größeren Komplikationen als beim Elektiveingriff behaftet. Die entzündlichen Veränderungen im gesamten Mesenterium dürfen nicht Anlaß zu ausgedehnten Dünndarmresektionen sein. Auf Grund der gemachten Erfahrungen muß im Rahmen der interdisziplinären Zusammenarbeit bei Akutmanifestationen des Morbus Crohn die chirurgische Therapie mehr als bisher gefordert werden. Eine Fortsetzung der konservativ-medikamentösen Behandlung ist wenig erfolgversprechend.

Schlüsselwörter

Morbus Crohn Akutkomplikationen Resektionsbehandlung 

Surgery in Acute Cases of Crohn’s Disease

Summary

Twelve of 54 operations on the small intestine, colon and rectum for Crohn’s disease had to be performed because of acute complications (e.g., abscess formation, intestinal obstruction, and fistulas). A resection of the ileocecum was required in nine cases and a left hemocolectomy in three. Resection is performed macroscopically, sparing “healthy tissue“as in the chronic form of Crohn’s disease. Despite septic complications, this operation has promising results and is usually not characterized by larger complications as in elective surgery. Inflammatory alterations throughout the mesentery do not call for extensive resections of the small intestine. Experience has shown that surgery performed in a framework of interdisciplinary cooperation should be recommended more than previously in cases of acute Crohn’s disease. Continuation of conservative drug treatment is less promising.

Key words

Crohn’s disease acute complications resection 

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1988

Authors and Affiliations

  • R. Reding
    • 1
  1. 1.Klinik für ChirurgieWilhelm-Pieck-UniversitätDDR-RostockDeutschland

Personalised recommendations