Advertisement

Effizienz der Sonographie in der Überwachung der Intensivpatienten

  • V. Paolucci
  • E. Hanisch
  • Th. Henne
  • R. M. Seufert
Conference paper
Part of the Langenbecks Archiv für Chirurgie book series (DTGESCHIR, volume 1988)

Zusammenfassung

500 unausgewählte abdominalchirurgische Patienten wurden präoperativ und täglich während ihres Aufenthaltes auf der Intensivstation sonographisch untersucht. In 40% der Fälle ergaben sich aus dem klinischen Befund Hinweise für eine gezielte Suche. In dieser Gruppe (198 Patienten) hat die Sonographie 21mal (9%) die schon festgelegte Strategie verändert, dabei sind 3 falsch-positive Diagnosen zu verzeichnen (1,5%). Die routinemäßig durchgeführte postoperative Sonographie erweist sich über den klinischen Eindruck hinaus wegweisend für die weitere Diagnostik und Therapie. Durch Zunahme der Erfahrung dürften die falsch-positiven Befunde verringert werden.

Schlüsselwörter

Postoperative Komplikation Relaparotomie chirurgische Sonographie 

The Efficiency of Sonography in the Intensive Care Unit after Abdominal Surgery

Summary

Five hundred were sonographed before undergoing abdominal surgery and daily afterwards in the intensive care unit. Postoperative complications were suspected in 40% of the patients. Within this group (198 patients) ultrasonic screening led to changes in postoperative handling in 21 cases. False-positive results were obtained in three cases (1.5%). Routine postoperative sonography combined with monitoring of clinical findings provided efficient diagnosis and postoperative therapy. More experience with sonography should reduce, the number of false-positive results.

Key words

Postoperative complications relaparotomy surgical sonography 

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1988

Authors and Affiliations

  • V. Paolucci
    • 1
  • E. Hanisch
    • 1
  • Th. Henne
    • 1
  • R. M. Seufert
    • 1
  1. 1.Zentrum der ChirurgieUniversitätskliniken FrankfurtDeutschland

Personalised recommendations