Advertisement

Das Unheimliche in Krzysztof Pendereckis Als Jakob erwachte… Zur Wirkung Neuer Musik im Horrorfilm

  • Frank HentschelEmail author
Chapter
  • 36 Downloads
Part of the Studien zu Musik und Gender book series (SMG)

Zusammenfassung

Der Horrorfilm hat spätestens seit den Siebzigerjahren des vergangenen Jahrhunderts eine genretypische Musik ausgebildet. Ein großer Teil der Filme, die dem „Modern American Horror Film“ zugerechnet werden, bedient sich kompositorischer Mittel, die der damals (fast) zeitgenössischen Neuen Musik entnommen wurden. Es handelt sich um eine Musik, die in den Filmen eine dezidiert expressive Funktion übernimmt („mood music“): Sie unterstützt Emotionen wie Todesangst, Schrecken, Entsetzen und das Unheimliche.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Michael Cherlin, „Schoenberg and Das Unheimliche: Spectres of Tonality“, in: Journal of Musicology 11 (1993), S. 365-370.Google Scholar
  2. Julia Heimerdinger, Neue Musik im Spielfilm, Saarbrücken 2007.Google Scholar
  3. ______, „Music and sound in the horror film & why some modern and avant-garde music lends itself to it so well“, in: Seiltanz. Beiträge zur Musik der Gegenwart 4 (2012), S. 4-16.Google Scholar
  4. Frank Hentschel, Töne der Angst. Die Musik im Horrorfilm (= Deep Focus 12), Berlin 2011.Google Scholar
  5. ______, „Musik und das Unheimliche im 19. Jahrhundert“, in: Archiv für Musikwissenschaft 73 (2016), S. 9-50.Google Scholar
  6. Peter Hutchings, „Horror: Music of the Night: Horror’s Soundtracks“, in: Sound and Music in Film and Visual Media. An Overview, hg. von Graeme Harper, Ruth Doughty und Jochen Eisentraut, New York 2009, S. 219-230.Google Scholar
  7. Ernst Jentsch, „Zur Psychologie des Unheimlichen“, in: Psychiatrisch-Neurologische Wochenschrift 22 (1906), S. 195-198; 23 (1906), S. 203-205.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität zu KölnKölnDeutschland

Personalised recommendations