Advertisement

Interaktionale Sprache und Multimodalität

  • Wolfgang Imo
  • Jens Philipp Lanwer
Chapter

Zusammenfassung

Die Sprachverwendung in der Interaktion von Angesicht zu Angesicht steht immer im Gebrauchszusammenhang mit anderen Ausdrucksmodalitäten: Verbale Äußerungen werden von nonverbalen Ausdrucksformen begleitet, durch diese angekündigt oder komplettiert. Multimodalität ist daher »eine natürliche Eigenschaft von face-to-face-Interaktionen « (Stukenbrock 2009a: 151). Kennzeichnend für diese ›natürliche‹ Multimodalität ist in erster Linie das Zusammenspiel von verbal-mündlichem Ausdruck und nonverbalen, visuell-körperlichen Ausdrucksmodalitäten, wie Gestik, Blick oder Körperhaltung (s. auch bereits Kap. 3.5 und Kap. 4.5). Wir kommunizieren also nicht nur mit Worten, sondern mit dem gesamten (sichtbaren) Körper, wie es bereits den Rhetorikern der Antike bewusst war.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Wolfgang Imo
    • 1
  • Jens Philipp Lanwer
    • 2
  1. 1.HamburgDeutschland
  2. 2.MünsterDeutschland

Personalised recommendations