Advertisement

Transgressionen bei Lucan

Ein notwendiges Übel?
  • Philipp BrockkötterEmail author
Chapter
  • 14 Downloads
Part of the Schriften zur Alten Geschichte book series (SCHAGE)

Zusammenfassung

Wohl kaum ein Autor der antiken Welt steht so beispielhaft für den literarischen Einsatz von Transgressionen wie der frühkaiserzeitliche Autor Lucan. Dabei ist jedoch die Aussageabsicht seines Werkes über den Bürgerkrieg zwischen Caesar und Pompeius so umstritten wie bei kaum einem anderen Schriftsteller seiner Zeit. Der Aufsatz widmet sich dieser Frage mittels der analytischen Betrachtung der mit den drei Hauptprotagonisten des Werkes – Caesar, Pompeius und Cato – verbundenen Normtransgressionen. Dabei wird nicht nur eine Dekonstruktion spätrepublikanischer Normen und Werte deutlich, sondern auch ein steter Bezug zu Ideologemen augusteischer Zeit und damit zur frühkaiserzeitlichen Lebenswelt der Rezipienten. Dies wird im Zusammenhang mit der fehlenden Konstruktion eines moralischen Leitbildes als Schritt zur Öffnung eines Kommunikationsfensters im Hinblick auf die Aushandlung neuer Normen interpretiert, der im Gesamtkontext der Umdeutung der kaiserlichen Rolle durch Kaiser Nero zu sehen ist.

Abstract

There appears to be no other author in the ancient world as closely connected to the term “transgression” as Lucan. At the same time his intended message is highly disputed by modern scholars. The article addresses this question by means of an analytical approach on the transgression of norms by the three main protagonists, Caesar, Pompey and Cato. In doing so it is not only possible to show the deconstruction of late Republican norms and values, but also the continual reference to ideologems of Augustan times, and thus of the readers’ own, early Imperial, realm of experience. In conjunction with a lack of moral orientation this is read as an attempt to reinterpret norms within the general context of the reevaluation of the emperor’s role by Nero.

Literatur

  1. Ahl, F.: Lucan, an Introduction. Ithaca 1976.Google Scholar
  2. Barrenechea, F.: The Star Signs at Brundisium: Astral Symbolism in Lucan 2.691–2. In: CQ 54. 2004, 312–317.Google Scholar
  3. Bartsch, S.: Ideology in cold blood. A reading of Lucan’s Civil war. Cambridge 1997.Google Scholar
  4. Bömer, F.: P. Ovidius Naso Metamor phosen. Kommentar Buch XIV—XV. Heidelberg 1986.Google Scholar
  5. Dreyling, H.: Lucan, Bellum Civile II 1–525. Ein Kommentar. Köln 1999.Google Scholar
  6. Durkheim, E.: Les regies de la méthode sociologique. Paris 201981.Google Scholar
  7. Fantham, E.: Lucan, De bello civili, Book II. Cambridge 1992.Google Scholar
  8. Fantham, E.: Roman Readings. Roman Response to Greek Literature from Plautus to Statius and Quintilian. Berlin 2011.CrossRefGoogle Scholar
  9. Feeney, D. C.: The Gods in Epic Poets and Critics of the Classical Tradition. Oxford 1991.Google Scholar
  10. Ferla, K.: Von Homers Achill zur Hekabe des Euripides. Das Phänomen der Transgression in der griechischen Kultur. München 1996.Google Scholar
  11. Finiello, C.: Der Bürgerkrieg: Reine Männersache? Keine Männersache! Erictho und die Frauengestalten im Bellum Civile Lucans. In: C. Walde (Hg.): Lucan im 21. Jahrhundert/Lucan in the 21st Century. München/Leipzig 2005, 155185.Google Scholar
  12. Gotter, U.: Vom Rubicon nach Actium. Schauplätze der Bürgerkriege. In: E. Stein-Hölkeskamp/K.-J. Hölkeskamp. (Hg.): Erinnerungsorte der Antike. Die römische Welt. München 2006, 242257.Google Scholar
  13. Gowing, A. M.: Empire and memory. The representation of the Roman Republic in imperial culture. Cambridge 2005.CrossRefGoogle Scholar
  14. Grimal, P.: L’heure et le jour où Pompée s’embarqua. In: BFLM 15. 1987, 125127.Google Scholar
  15. Hahn, A.: Transgression und Innovation. In: W. Helmich (Hg.): Poetologische Umbrüche. Romanistische Studien zu Ehren von Ulrich Schulz-Buschhaus. München 2002, 452465.Google Scholar
  16. Haltenhoff, A. et al. (Hg.): Römische Werte als Gegenstand der Altertumswissenschaft. München 2005.Google Scholar
  17. Haltenhoff, A. et al. (Hg.): Römische Werte und römische Literatur im frühen Prinzipat. Berlin 2011.Google Scholar
  18. Heilen, S.: Zu Lucan. 2,691–693. In: Hermes 134. 2006, 506–510.Google Scholar
  19. von den Hoff, R. et al.: Helden – Heroisierungen – Heroismen. Transformationen und Konjunkturen von der Antike bis zur Moderne. Konzeptionelle Ausgangspunkte des Sonderforschungsbereichs 948. In: Helden. heroes. héros 1. 2013, 7–14.Google Scholar
  20. Hübner, U.: Episches und Elegisches am Anfang des dritten Buches der Pharsalia. In: Hermes 112. 1984, 227–239.Google Scholar
  21. Holmes, N.: Nero and Caesar: Lucan 1.33–66. In: CPh 94. 1999, 75–81.Google Scholar
  22. Hunink, V.: M. Annaeus Lucanus Bellum Civile Book III. A Commentary. Amsterdam 1992.Google Scholar
  23. Johnson, W. R.: Momentary Monsters. Lucan and his heroes. Ithaca 1987.Google Scholar
  24. Kimmerle, N.: Lucan und der Prinzipat. Inkonsistenz und unzuverlässiges Erzählen im Bellum Civile. Berlin 2015.CrossRefGoogle Scholar
  25. Lausberg, M.: Lucan und Homer. In: ANRW 2,32,3. 1985, 15651622.Google Scholar
  26. Linke, B. et al. (Hg.): Mos maiorum. Untersuchungen zu den Formen der Identitätsstiftung und Stabilisierung in der römischen Republik. Stuttgart 2000.Google Scholar
  27. Luhmann, N.: Rechtssoziologie Bd. 1. Reinbek 1982.Google Scholar
  28. Maes, Y.: Starting something Huge: Pharsalia I 183193 and the Virgilian Intertext. In: C. Walde (Hg.): Lucan im 21. Jahrhundert/Lucan in the 21st Century. München/Leipzig 2005, 125.Google Scholar
  29. Masters, J.: Poetry and Civil war in Lucan’s Bellum Civile. Cambridge 1992.Google Scholar
  30. Meier, M.: Herrscherpanegyrik im Kontext: das Beispiel Nero und Lucan. In: R. F. Glei (Hg.): Ironie. Griechische und lateinische Fallstudien. Trier 2009, 107141.Google Scholar
  31. Mellor, R.: The Goddess Roma. In: ANRW 2,17,2. 1981, 950–1030.Google Scholar
  32. Narducci, E.: Lucano. Unʼepica contro lʼimpero. Interpretazione della Pharsalia. Rom/Bari 2002. Google Scholar
  33. Nill, H.-P.: Gewalt und Unmaking in Lucans Bellum Civile. Textanalysen aus narratologischer, wirkungsästhetischer und gewaltsoziologischer Perspektive. Leiden 2018.Google Scholar
  34. Pausch, D.: Kaiser, Künstler, Kitharöde. Das Bild Neros bei Sueton. In: C. Walde (Hg.): Neros Wirklichkeiten. Zur Rezeption einer umstrittenen Gestalt. Rahden 2013, 45–80.Google Scholar
  35. Peluzzi, E.: Turrigero…vertice. La Prosopopea della Patria in Lucano. In: P. Esposito et al. (Hg.): Interpretare Lucano. Misscellanea di studi. Neapel 1999, 127–155.Google Scholar
  36. Pyplacz, J.: Famae Petitor. Lucans Portrayal of Pompey. In: Symbolae Philologorum Posnaniensium Graecae et Latinae 24. 2014, 97–118.Google Scholar
  37. Radicke, J.: Lucans Poetische Technik. Studien zum historischen Epos. Leiden/Boston 2004.CrossRefGoogle Scholar
  38. Roche, P.: Lucan De Bello Civili Book I. New York 2009.Google Scholar
  39. Roller, M. B.: Ethical Contradiction and the fractured Community in Lucan’s Bellum Civile. In: ClAnt 15. 1996, 319–347.Google Scholar
  40. Roller, M. B.: Constructing Autocracy. Aristocrats and Emperors in Julio-Claudian Rome. Princeton 2001.Google Scholar
  41. Rondholz, A.: Crossing the Rubicon. A Historiographical Study. In: Mnemosyne 62. 2009, 432–450.Google Scholar
  42. Schindler, C.: Republikanische Ideale? Zur Darstellung und Funktion altrömischer Heldengestalten bei Lucan und Claudian. In: V. Berlincourt et al. (Hg.): Lucan and Claudian. Context and Intertext. Heidelberg 2016, 43–59.Google Scholar
  43. Schmitz, C.: Umwertung aller Werte in Lucans Pharsalia. In: Gymnasium 114. 2007, 233–249.Google Scholar
  44. Sklenar, R.: The Taste for Nothingness. A Study of Virtus and Related Themes in Lucan’s Bellum Civile. Ann Arbor 2003.CrossRefGoogle Scholar
  45. Seo, J. M.: Lucans Cato and the poetics of exemplarity. In: P. Asso (Hg.): Brill’s Companion to Lucan. Leiden 2011, 199–221.Google Scholar
  46. Thompson, L.: A Lucanian Contradiction of Virgilian Pietas: Pompey’s Amor. In: CJ 79,3. 1984, 207–215.Google Scholar
  47. Thorne, M.: Memoria Redux. Memory in Lucan. In: P. Asso (Hg.): Brill’s Companion to Lucan. Leiden 2011, 363–381.Google Scholar
  48. Tucker, R. A.: What Actually Happened at the Rubicon? In: Historia 37,2. 1988, 245–248.Google Scholar
  49. Walde, C.: Die Traumdarstellungen in der griechisch-römischen Dichtung. München 2001.Google Scholar
  50. Wiener, C.: Stoische Doktrin in römischer Belletristik. Das Problem von Entscheidungsfreiheit und Determinismus in Senecas Tragödien und Lucans Pharsalia. München/Leipzig 2006.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.Historisches Institut/ Alte GeschichteJustus-Liebig-Universität GießenGießenDeutschland

Personalised recommendations