Advertisement

Die Zeit, das ausgesparte Zentrum

  • Richard KleinEmail author
Chapter

Zeit ist das zentrale Problem der adornoschen Musikphilosophie und zugleich ihr ausgespartes Zentrum. Zentral ist sie in dem Sinn, dass Adorno ständig und in den verschiedenartigsten Kontexten auf den Sachverhalt Zeit gestoßen wird, der ja durch die ihm eigene Abstraktionsgewalt eine Fülle musikalischer Kategorien in sich zusammenspannt. Wer über Zeit in der Musik nachdenkt, hat nie nur Details im Visier, sondern steuert – unter welchen Prämissen auch immer – ein Ganzes an, ob dieses nun real ist oder nicht. Er bleibt nicht bei dualen Gegensätzen wie Innen und Außen, Form und Inhalt, Konstruktion und Ausdruck stehen, sondern er denkt Zeit als radikal vorgängigen Horizont, in dem sich solche Begriffe je schon gemeinsam befinden und bewegen.

Im Brief an Max Horkheimer vom 12. Juni 1941, der seine erste Lektüre von Walter Benjamins »geschichtsphilosophischen Thesen« resümiert, macht Adorno etwas für ihn Ungewöhnliches. Er kritisiert zunächst Benjamins Neigung, das lineare Zeitkontinuum...

Literatur

  1. Adorno, Theodor W./Stephan, Rudolf (1960): Gespräch: »Zur Philosophie der Neuen Musik«. Gesendet: SDR, 19.2.1960. Schallarchiv 60/5315-7.Google Scholar
  2. Adorno, Theodor W./Bloch, Ernst (1964): »Etwas fehlt... Über die Widersprüche der utopischen Sehnsucht«. In: Traub, Rainer/Wieser, Harald (Hrsg.): Gespräche mit Ernst Bloch, Frankfurt a. M. 1980: 58–77.Google Scholar
  3. Adorno, Theodor W./Ligeti, György u. a. (1966): »Internes Arbeitsgespräch«. In: Darmstadt-Dokumente I (Musik-Konzepte Sonderband). München 1999: 313–329.Google Scholar
  4. Adorno, Theodor W. (1969): »Zum Problem der musikalischen Analyse. Ein Vortrag«. In: Frankfurter Adorno Blätter 7 (FAB 7). München 2001: 7–89.Google Scholar
  5. »Davoser Disputation zwischen Ernst Cassirer und Martin Heidegger (1929)«. In: Heidegger, Martin (1973): Kant und das Problem der Metaphysik. Frankfurt a. M. (4. Aufl.): 246–268.Google Scholar
  6. Früchtl, Josef (1989): »Zeit und Erfahrung. Adornos Revision der Revision Heideggers«. In: Martin Heidegger: Innen- und Außenansichten. Hrsg. v. Forum für Philosophie Bad Homburg. Frankfurt a. M.: 291–312.Google Scholar
  7. Heidegger, Martin (1979): Sein und Zeit. Tübingen (15. Aufl.).Google Scholar
  8. Hinrichsen, Hans-Joachim (2007): »Produktive Konstellation. Beethoven und Schubert in Adornos früher Musikästhetik«. In: Fahlbusch, Markus/Nowak, Adolf (Hrsg.): Musikalische Analyseund kritische Theorie. Zu Adornos Philosophie der Musik. Frankfurt a. M.: 157–175.Google Scholar
  9. Klein, Richard (1999): »Antinomien der Sterblichkeit. Reflexionen zu Heidegger und Adorno«. In: Internationale Zeitschrift für Philosophie 8. H. 1: 140–175.Google Scholar
  10. Klein, Richard (2004): »Überschreitungen, immanente und transzendente Kritik. Die schwierige Gegenwart von Adornos Musikphilosophie«. In: Ette, Wolfram (Hrsg. u. a.): Adorno im Widerstreit. Zur Präsenz seines Denkens. Freiburg/München: 155–183.Google Scholar
  11. Klein, Richard (2015): »Die Gesellschaft im Werk und das Problem der Zeit. Nervenpunkte in Adornos Beethovenkritik«. In: Ders.: Gesellschaft im Werk. Musikphilosophie nach Adorno. Freiburg/München: 29–57.Google Scholar
  12. Mörchen, Hermann (1981): Adorno und Heidegger. Untersuchung einer philosophischen Kommunikationsverweigerung. Stuttgart.Google Scholar
  13. Paland, Ralph (2004): »›... eine sehr große Konvergenz‹? Theodor W. Adornos und György Ligetis Darmstädter Formdiskurs«. In: Blumröder, Christoph von (Hrsg.): Kompositorische Stationen des 20.Jahrhunderts. Münster: 87–115.Google Scholar
  14. Picht, Georg (1969): »Grundlinien einer Philosophie der Musik«. In: Ders.: Wahrheit Vernunft Verantwortung. Philosophische Studien. Stuttgart: 408–426.Google Scholar
  15. Seidel, Wilhelm (1987): Werk und Werkbegriff in der Musikgeschichte. Darmstadt.Google Scholar
  16. Seubold, Günter (2003): Kreative Zerstörung. Theodor W. Adornos musikphilosophisches Vermächtnis. Bonn.Google Scholar
  17. Theunissen, Michael (1991): Negative Theologie der Zeit. Frankfurt a. M.Google Scholar
  18. Urbanek, Nikolaus (2010): Auf der Suche nach einer zeitgemäßen Musikästhetik. Adornos »Philosophie der Musik« und die Beethoven-Fragmente. Bielefeld.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Freiburg i. Br.Deutschland

Personalised recommendations