Advertisement

Intermittenz und ästhetische Konstruktion: Kierkegaard

  • Lore HühnEmail author
  • Philipp SchwabEmail author
Chapter

Von der »intermittierenden« zur negativen Dialektik (Hühn )

Wenn es einen Philosophen im 20. Jahrhundert gibt, der sich gleichermaßen Karl Marx wie Sören Kierkegaard zugewendet und sich zu einer kritischen Aneignung ihres Denkens herausgefordert gesehen hat, dann ist es zweifellos Adorno. Natürlich ist Adornos Philosophie viel zu komplex und kontextabhängig, um in der Konzentration auf nur einen der beiden Autoren angemessen behandelt werden zu können. Doch wer Adornos dezidierte Abwehr der mit dem Namen von Marx verbundenen optimistischen Geschichtsphilosophie verstehen will und den Leitbegriffen des negativistischen Ansatzes im Ganzen nachgeht, wird auf Kierkegaard wie auf keinen anderen Philosophen des Nachidealismus stoßen. Für die Nähe spricht vor allem, dass Adorno gegen den von ihm als universal eingestuften Zwangszusammenhang der kapitalistisch-technologischen Zivilisation eine Dialektik ohne versöhnenden Abschluss mobilisiert und sich gerade mit dieser...

Literatur

  1. Angermann, Asaf (2014): Beschädigte Ironie. Kierkegaard, Adorno und die negative Dialektik kritischer Subjektivität. Berlin/Boston.Google Scholar
  2. Benjamin, Walter (1933): »Kierkegaard. Das Ende des Philosophischen Idealismus«. In: Ders.: Gesammelte Schriften II. Hrsg. v. Rolf Tiedemann/Hermann Schweppenhäuser. Frankfurt a. M. 1977: 380–383.Google Scholar
  3. Deuser, Hermann (1980): Dialektische Theologie. Studien zu Adornos Metaphysik und zum Spätwerk Kierkegaards. München/Mainz.Google Scholar
  4. Fahrenbach, Helmut (1962): »Die gegenwärtige Kierkegaard-Auslegung in der deutschsprachigen Literatur von 1948 bis 1962«. In: Philosophische Rundschau. Beiheft 3 (Sonderheft Kierkegaard-Literatur): 77–82.Google Scholar
  5. Graf, Friedrich Wilhelm (2014): »Theodor Wiesengrund-Adorno und der Verlag J. C. B. Mohr (Paul Siebeck): Zur Publikationsgeschichte des ›Kierkegaard‹ und der ›Philosophie der neuen Musik‹«. In: Journal for the History of Modern Theology/Zeitschrift für Neuere Theologiegeschichte 21: 180–249.Google Scholar
  6. Hühn, Lore (2009): Kierkegaard und der Deutsche Idealismus. Konstellationen des Übergangs. Tübingen.Google Scholar
  7. Kierkegaard, Søren (2003 f.): Gesammelte Werke und Tagebücher. Übersetzt v. Emanuel Hirsch u. a. 38 Abteilungen in 32 Einzelbänden. Grevenberg 2003 f. [GW]. Google Scholar
  8. Kodalle, Klaus-Michael (1988): Die Eroberung des Nutzlosen. Kritik des Wunschdenkens und der Zweckrationalität im Anschluß an Kierkegaard. Paderborn u. a.: 195–222.Google Scholar
  9. Löwith, Karl (1934): [Rezension]. In: Deutsche Literaturzeitung 55: 156–177. Google Scholar
  10. Pocai, Romano (2006): »Kierkegaard. Konstruktion des Ästhetischen«. In: Honneth, Axel u. a. (Hrsg.): Schlüsseltexte der Kritischen Theorie. Wiesbaden: 15–19.Google Scholar
  11. Pulmer, Karin (1982): Die dementierte Alternative. Gesellschaft und Geschichte in der ästhetischen Konstruktion von Kierkegaards »Entweder-Oder«. Frankfurt a. M./Bern.Google Scholar
  12. Šajda, Peter (2012): »Theodor W. Adorno: Tracing the Trajectory of Kierkegaard’s Unintended Triumphs and Defeats«. In: Stewart, Jon (Hrsg.): Kierkegaard’s Influence on Philosophy. Tome I: German and Scandinavian Philosophy (Kierkegaard Research 11). Farnham: 3–48.Google Scholar
  13. Schwab, Philipp (2012): Der Rückstoß der Methode. Kierkegaard und die indirekte Mitteilung. Berlin/Boston. Google Scholar
  14. Schweppenhäuser, Hermann (1967): Kierkegaards Angriff auf die Spekulation. Eine Verteidigung. Frankfurt a. M.Google Scholar
  15. Theunissen, Michael (1983): »Negativität bei Adorno«. In: Friedeburg, Ludwig von/Habermas, Jürgen (Hrsg.): Adorno-Konferenz 1983. Frankfurt a. M.: 41–65.Google Scholar
  16. Theunissen, Michael (1991): Das Selbst auf dem Grund der Verzweiflung. Kierkegaards negativistische Methode. Frankfurt a. M.Google Scholar
  17. Tillich, Paul (1931): »Gutachten über die Arbeit von Dr. Wie­sengrund: Die Konstruktion des Ästhetischen bei Kierkegaard«. In: Ders.: Religion, Kultur, Gesellschaft. Unveröffentlichte Texte aus der deutschen Zeit (1908–1933). Hrsg. v. Erdmann Sturm. Berlin/New York 1999. Bd. 2: 337–346.Google Scholar
  18. Tillich, Paul (1934): [Rezension]. In: The Journal of Philosophy 31: 640.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.FreiburgDeutschland

Personalised recommendations