Advertisement

Dorf pp 71-78 | Cite as

Ländliche Siedlungsstrukturen. Eine vergleichende Untersuchung

  • Andreas Dix
Chapter

Zusammenfassung

Die vielfach im Alltagsgespräch und der Publizistik gebrauchte und unhinterfragte Unterscheidung von Stadt und Land, von städtischen und ländlichen Bauweisen und Lebensformen wird bei näherer Betrachtung immer mehr zu einer Fiktion. Die in jeder Hinsicht klare Unterscheidung von Stadt und Land, wie sie bis ins 19. Jh. mehr oder weniger gerechtfertigt war, löst sich seitdem kontinuierlich weiter auf. Dies galt zunächst für die sich industrialisierenden Länder Europas, ist aber spätestens seit dem Zweiten Weltkrieg zu einem zunehmend globalisierten Phänomen geworden. Ein wichtiges Kriterium, das heute noch den Erfahrungsraum vieler Menschen prägt, ist die Unterscheidung städtischer von ländlicher Bauweise, die man in ihrer Gesamtheit auch als Siedlungsstruktur bezeichnen kann. Als ländlicher Raum wird mithin oft der verstanden, wo man ländlicher Bebauung und ländlicher Siedlungsstrukturen ansichtig wird, einerlei welche Bevölkerung dort lebt, welche sozialen oder auch kulturellen Verhältnisse dort herrschen. Die baulichen Strukturen werden deshalb oft eindimensional als ein Indikator für Ländlichkeit herangezogen. Allenfalls sichtbare Elemente der Agrarlandschaft sind noch Indikatoren von ähnlicher Bedeutung in der Alltagswelt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Andreas Dix
    • 1
  1. 1.BambergDeutschland

Personalised recommendations