Advertisement

Handbuch Sound pp 254-257 | Cite as

Fabrik

  • Uta C. Schmidt
Chapter

Die Fabrik, Produktionsstätte und soziales Handlungsfeld zugleich, gilt mit den ihr innewohnenden Imperativen der Mechanisierung, Zentralisierung und Disziplinierung als Chiffre der Moderne (vgl. Hachtmann/Saldern 2009, 186; Uhl 2014). Die Industrialisierung verlief fließend und brachte immer neue Klangwelten hervor – vom Mühlen getriebenen Hammerwerk bis hin zum Schmiedehammer des Bochumer Vereins, der zum »Pulsschlag« einer ganzen Stadt wurde, wie Herbert Grönemeyer 1984 in seinem Song Bochum(»Tief im Westen«) erinnert. Der Klang einer ›Hohen Fabrik‹ ließ sich auf dem europäischen Kontinent seit 1783/84 vernehmen, als der Elberfelder Unternehmer Johann Gottfried Brügelmann in Ratingen eine vollmechanisierte Baumwollspinnerei, die Textilfabrik Cromford, errichtete (vgl. Bolenz/Karabaic 1996). Reiseliteratur des späten 18. und frühen 19. Jahrhunderts bietet sich an, um Lautsphären im Kontext von Säkularisierung und Industrialisierung auf ihren sozialen Sinn- und Deutungskontext hin...

Literatur

  1. [Anonym:] Warum werden in der letzten Zeit so viele Bergleute verschüttet? In: Der Bergknappe 15/50 (10.12.1910).Google Scholar
  2. Ausschuß zur Untersuchung der Erzeugungs- und Absatzbedingungen der deutschen Wirtschaft (Hg.): Die Auswirkungen der Mechanisierung auf die Gesundheit des Bergmanns. Bd. 2: Die Arbeitsverhältnisse im Steinkohlenbergbau in den Jahren 1912 bis 1926. Berlin 1928.Google Scholar
  3. Beese, Birgit/Schneider, Brigitte: Arbeit an der Mode. Zur Geschichte der Bekleidungsindustrie im Ruhrgebiet. Essen 2001.Google Scholar
  4. Bijsterveld, Karin: Mechanical Sound. Technology, Culture, and Public Problems of Noise in the Twentieth Century. Cambridge, MA 2008.Google Scholar
  5. Bolenz, Eckhard/Karabaic, Milena (Red.): Die erste Fabrik, Ratingen-Cromford, LVR-Industriemuseum Textilfabrik Cromford. Köln 1996.Google Scholar
  6. Braun, Hans-Joachim: Lärmbelastung und Lärmbekämpfung in der Zwischenkriegszeit. In: Günter Bayerl/Wolfhard Weber (Hg.): Sozialgeschichte der Technik. Ulrich Troitzsch zum 60. Geburtstag. Münster 1998, 251–258.Google Scholar
  7. Braun, Hans-Joachim: Turning a deaf ear? Industrial noise and noise control in Germany since the 1920s. In: Trevor Pinch/Karin Bijsterveld (Hg.): The Oxford Handbook of Sound Studies. Oxford u. a. 2012, 58–78.Google Scholar
  8. Gruner, Justus: Meine Wallfahrt zur Ruhe und Hoffnung oder Schilderung des sittlichen und bürgerlichen Zustandes Westphalens am Ende des achtzehnten Jahrhunderts. 2 Bde. Frankfurt a. M. 1802/03.Google Scholar
  9. Hachtmann, Rüdiger/Saldern, Adelheid von: »Gesellschaft am Fließband«. Fordistische Produktion und Herrschaftspraxis in Deutschland. In: Zeithistorische Forschungen/Studies in Contemporary History, 6/2 (2009), Themenheft: Fordismus, 186–208.Google Scholar
  10. Hauser, Heinrich: Schwarzes Revier [1930]. Essen 2010.Google Scholar
  11. Klosterkötter, Werner (Hg.): Experimentelle Untersuchungen zum Thema »Lärmpausen« einschließlich Untersuchungen über den Expositionstest gemäß VDI-Richtlinie 2058 Blatt 2. Wilhelmshaven 1974.Google Scholar
  12. Koch, Hans: Betriebslärm, seine Folgen und seine Bekämpfung. Winke für die Praxis. Soest 1954.Google Scholar
  13. Paul, Gerhard/Schock, Ralph (Hg.): Sound des Jahrhunderts. Geräusche, Töne, Stimmen – 1889 bis heute. Bonn 2013.Google Scholar
  14. Pauli, Hansjörg: Luigi Nono. In: Ders.: Für wen komponieren sie eigentlich? Frankfurt a. M. 1971, 106–127.Google Scholar
  15. Rathert, Wolfgang: Fabriksirenen, Nebelhörner, Dampfbootpfeifen. In: Gerhard Paul/Ralph Schock (Hg.): Sound des Jahrhunderts. Geräusche, Töne, Stimmen – 1889 bis heute. Bonn 2013, 106–111.Google Scholar
  16. Reininghaus, Wilfried/Weiß, Gisela: Eine Reise in die Moderne. In: Gisela Weiß/Gerd Dethlefs (Hg.): »Zerbrochen sind die Fesseln des Schlendrians«. Westfalens Aufbruch in die Moderne. Begleitbuch zur gleichnamigen Ausstellung 2002/03, Westfälisches Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte Münster. Münster 2002, 45–48.Google Scholar
  17. Schafer, R. Murray: Klang und Krach. Eine Kulturgeschichte des Hörens. Frankfurt a. M. 1988 (engl. 1977).Google Scholar
  18. Schmidt, Uta C.: »Der Bergmann war immer von Signalen umgeben!« Das akustische Denkmal von Dortmund-Eving. In: Technikgeschichte 72/2 (2005), 127–147.Google Scholar
  19. Smith, Mark M.: Listening to Nineteenth-Century America. Chapel Hill, NC 2001.Google Scholar
  20. Smith, Mark M.: The garden in the machine. Listening to early American industrialization. In: Trevor Pinch/Karin Bijsterveld (Hg.): The Oxford Handbook of Sound Studies. Oxford u. a. 2012, 39–57.Google Scholar
  21. Stahl, Heiner: Der Sound der Fabrik. Über die Zusammenhänge von Stadt, Industrie, Umwelt und Lärm um 1900. In: Bärbel Kuhn/Astrid Windus (Hg.): Geschichte für Augen, Ohren und Nasen. Sinnliche Wahrnehmungen in der Geschichte. St. Ingbert 2016, 45–60.Google Scholar
  22. Thompson, Emily: The Soundscape of Modernity. Architectural Acoustics and the Culture of Listening in America, 1900–1933. Cambridge, MA 2002.Google Scholar
  23. Thompson, Emily: Sound, modernity and history. In: Jonathan Sterne (Hg.): The Sound Studies Reader. London/New York 2012, 117–129.Google Scholar
  24. Uhl, Karsten: Humane Rationalisierung? Die Raumordnung der Fabrik im fordistischen Jahrhundert. Bielefeld 2014.Google Scholar
  25. Weiß, Gisela/Dethlefs, Gerd (Hg.): »Zerbrochen sind die Fesseln des Schlendrians«. Westfalens Aufbruch in die Moderne. Begleitbuch zur gleichnamigen Ausstellung 2002/03, Westfälisches Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte Münster. Münster 2002.Google Scholar
  26. Wiethaup, Hans: Lärmbekämpfung in der Bundesrepublik Deutschland, mit einem Überblick über das Lärmbekämpfungsrecht in Mitteldeutschland, Westeuropa und den USA. Köln u. a. 1967.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.EssenDeutschland

Personalised recommendations