Advertisement

Handbuch Sound pp 246-249 | Cite as

Auto

  • Stefan Krebs
Chapter

Die klangliche Verbindung zwischen Auto und Raum lässt sich aus zwei unterschiedlichen und doch eng miteinander verknüpften Perspektiven betrachten. Zum einen penetriert das Auto mit seinen Motor- und Fahrgeräuschen den umgebenden Außenraum, zum anderen bildet der Innenraum des Autos für die Insassen einen weitgehend abgeschlossenen Klangraum. Dabei reguliert die auditive Erfahrung des von der Außenwelt abgetrennten Innenraums auch die Wahrnehmung des Außenraums und im Fall der sogenannten Boom Cars – Wagen, die mit besonders leistungsstarken Hi-Fi-Anlagen ausgestattet sind – greift der akustische Innenraum sogar bewusst in den Außenraum aus, um diesen auditiv zu okkupieren. Die beiden hier angerissenen Perspektiven und ihre kultur-, technik- und mobilitätshistorische Einbettung sind Gegenstand der folgenden Ausführungen.

Autolärm und Autolärmbekämpfung

Zunächst zur auditiven Beziehung zwischen Automobil und Außenraum: Diese prägt die Alltagserfahrung der meisten europäischen wie...

Literatur

  1. Berger, Michael: The Devil Wagon in God’s Country. The Automobile and Social Change in Rural America, 1893–1929. Hamden, CT 1979.Google Scholar
  2. Bijsterveld, Karin: Mechanical Sound. Technology, Culture, and Public Problems of Noise in the Twentieth Century. Cambridge, MA/London 2008.Google Scholar
  3. Bijsterveld, Karin/Cleophas, Eefje/Krebs, Stefan/Mom, Gijs: Sound and Safe. A History of Listening Behind the Wheel. Oxford/New York 2014.Google Scholar
  4. Birkefeld, Richard/Jung, Martina: Die Stadt, der Lärm und das Licht. Die Veränderung des öffentlichen Raumes durch Motorisierung und Elektrifizierung. Seelze 1994.Google Scholar
  5. Bull, Michael: Soundscapes of the car. A critical ethnography of automobile habitation. In: Daniel Miller (Hg.): Car Cultures. Oxford/New York 2001, 185–202.Google Scholar
  6. Bull, Michael: Automobility and the power of sound. In: Theory, Culture & Society 21/4–5 (2004), 243–259.Google Scholar
  7. DeNora, Tia: Music in Everyday Life. Cambridge 2000.Google Scholar
  8. Flink, James: The ultimate status symbol. The custom coachbuilt car in the interwar period. In: Martin Wachs/Margaret Crawford (Hg.). The Car and the City. Ann Arbor, MI 1992, 154–166.Google Scholar
  9. Fraunholz, Uwe: Motorphobia. Anti-automobiler Protest in Kaiserreich und Weimarer Republik. Göttingen 2002.Google Scholar
  10. Gilroy, Paul: Driving while black. In: Daniel Miller (Hg.): Car Cultures. Oxford/New York 2001, 81–104.Google Scholar
  11. Krebs, Stefan: The French quest for the silent car body. Technology, comfort, and distinction in the interwar period. In: Transfers. Interdisciplinary Journal of Mobility Studies 1/3 (2011a), 64–89.Google Scholar
  12. Krebs, Stefan: Toward a cultural history of car sound(s). In: Peter Norton/Gijs Mom/Liz Millward/Mathieu Flonneau (Hg.): Mobility in History. Reviews and Reflections. Neuchâtel 2011b, 151–156.Google Scholar
  13. Krebs, Stefan: Standardizing car sound – integrating Europe? International traffic noise abatement and the emergence of a European car identity, 1950–1975. In: History and Technology 28/1 (2012), 25–47.Google Scholar
  14. Krebs, Stefan: Silent by design? Tesla’s Model S and the discourse on electric vehicle sound. In: Sound Studies. An Interdisciplinary Journal 2/1 (2016), 93–95.Google Scholar
  15. LaBelle, Brandon: Acoustic Territories. Sound Culture and Everyday Life. New York 2010.Google Scholar
  16. Mom, Gijs: The Electric Vehicle. Technology and Expectations in the Automobile Age. Baltimore 2004.Google Scholar
  17. Ostwald, Wa.: Geräuschlose Zahnräder. In: Allgemeine Automobil-Zeitung 22/31 (1921), 29.Google Scholar
  18. Sheller, Mimi: Automotive emotions. Feeling the car. In: Theory, Culture & Society 21/4–5 (2004), 221–242.Google Scholar
  19. Wetterauer, Andrea: Lust an der Distanz. Die Kunst der Autoreise in der »Frankfurter Zeitung«. Tübingen 2007.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.EindhovenNiederlande

Personalised recommendations