Advertisement

93 Bernhard-Parodien

  • Oliver Jahraus

Zusammenfassung

Parodien gehören unmittelbar zur Werk- und Rezeptionsgeschichte Bernhards als »Krypto-Komiker« (Henscheid 1973) und »Kunstfigur [...] mit einem unverwechselbaren Eigenschaftskatalog« (Betz 2003, 71). Bereits zu Lebzeiten Bernhards hatte der Journalist Karl Woisetschläger mit einem 1979 in der Zeit abgedruckten Text im Stile des parodierten Vorbilds und unter Angabe von dessen Autorschaft für Aufsehen gesorgt. Bernhard selbst antwortete darauf mit einer Replik, in der es u. a. hieß: »[...] naturgemäß handelt es sich hier um die Parodie eines sogenannten falschen Herrn Bernhard des sogenannten richtigen Herrn Bernhard« (W 22/1, 657; vgl. dazu auch Komm. W 22/1, 859–861).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Amanshauser, Gerhard: Lesen. Eine Selbstbezichtigung. In: Dittmar 1990, 83–88.Google Scholar
  2. Bayer, Wolfram (Hg.): Kontinent Bernhard. Zur Thomas- Bernhard-Rezeption in Europa. Wien/Köln/Weimar 1995.Google Scholar
  3. Berger, Joe: Die Zunge. Eine Ursache. In: Dittmar 1990, 43–48.Google Scholar
  4. Betz, Uwe: Polyphone Räume und karnevalisiertes Erbe. Analysen des Werks Thomas Bernhards auf der Basis bachtinscher Theoreme. Würzburg 1997.Google Scholar
  5. Betz, Uwe: Thomas Bernhard 2.0. Zur innerliterarischen Rezeption von Thomas Bernhards Werk. In: literaturkritik.de, Nr. 2, Feb. 2001, http://www.literaturkritik.de/public/rezension.php?rez_id=15263 (Zugriff: 30.9.2015).
  6. Betz, Uwe: Über das Bernhardisieren. Von Nachfolgern und Pla(y)giatoren Thomas Bernhards. In: Thomas-Bernhard- Jahrbuch 2003, 71–98.Google Scholar
  7. Betz, Uwe: Unter Bernhard-Verdacht. In: Thomas-Bernhard-Jahrbuch 2005/06, 175–190.Google Scholar
  8. Betz, Uwe: Dialog mit Thomas Bernhard. Die innerliterarische Rezeption des österreichischen Schriftstellers unter dem Blickwinkel von Bachtins Metalinguistik und Worttypologie. In: Markus May/Tanja Rudtke (Hg.): Bachtin im Dialog. Heidelberg 2006, 193–220.Google Scholar
  9. Brandstetter, Alois: Die Vlöhrersache. In: Dittmar 1990, 72–75.Google Scholar
  10. Burger, Hermann: Schilten. Schulbericht zuhanden der Inspektorenkonferenz. München 1976.Google Scholar
  11. Burger, Hermann: Tractatus logico-suicidalis. Über die Selbsttötung. Frankfurt a. M. 1988.Google Scholar
  12. Dittmar, Jens (Hg.): Der Bernhardiner. Ein wilder Hund. Tomaten, Satiren und Parodien über Thomas Bernhard. Wien 1990.Google Scholar
  13. Dürhammer, Ilija: Holz. Ein Fall. Eine reale Fiktion. Wien 2004.Google Scholar
  14. Dürr, Moritz: Der Aufhörer. In: Dittmar 1990, 131–135.Google Scholar
  15. Goubran, Alfred: Der Pöbelkaiser oder mit den 68ern heim ins Reich. Ein Brief. Salzburg u. a. 2002.Google Scholar
  16. Habringer, Rudolf: Bernhard Minetti geht turnen. Satiren I. Linz/Wien 1999 (als revidierte Neuauflage: Grünbach 2008).Google Scholar
  17. Habringer, Rudolf: Thomas Bernhard seilt sich ab. Satiren III. Linz/Wien 2003 (als revidierte Neuauflage: Grünbach 2008).Google Scholar
  18. Helwig, Heide: Falsche Vertraulichkeiten. Parodien und Satiren zu Thomas Bernhard. In: Wolfram Bayer (Hg.): Kontinent Bernhard. Zur Thomas-Bernhard-Rezeption in Europa. Wien/Köln/Weimar 1995, 109–128.Google Scholar
  19. Henscheid, Eckhard: Der Krypto-Komiker. Wie der österreichische Schriftsteller Thomas Bernhard seine Bewunderer, seine Kritiker und wahrscheinlich sich selber an der Nase herumführt. In: Pardon 1973, H. 7, 21–23.Google Scholar
  20. Henscheid, Eckhard: Die Vollidioten. Frankfurt a. M. 1979.Google Scholar
  21. Kofler, Werner: Am Schreibtisch. Alpensagen/Reisebilder/ Racheakte. Reinbek bei Hamburg 1988.Google Scholar
  22. Kofler, Werner: Hotel Mordschein. Drei Prosastücke. Reinbek bei Hamburg 1989.Google Scholar
  23. Laederach, Jürg: Das Verlies. Eine Gradierung. In: Dittmar 1990, 94–96.Google Scholar
  24. Maier, Andreas: Wäldchestag. Frankfurt a. M. 2000.Google Scholar
  25. Maier, Andreas: Klausen. Frankfurt a. M. 2002.Google Scholar
  26. Maier, Andreas: Die Verführung. Thomas Bernhards Prosa. Göttingen 2004.Google Scholar
  27. Sauer, Jörg Uwe: Uniklinik. Salzburg/Wien 1999.Google Scholar
  28. Sauer, Jörg Uwe: Das Traumpaar. Salzburg/Wien 2001.Google Scholar
  29. Schimmelbusch, Alexander: Die Murau Identität. Berlin 2014.Google Scholar
  30. Schmidt-Dengler, Wendelin: Klausen. Eine Verunsicherung. In: Literaturen 2003, H. 6, 74.Google Scholar
  31. Schramm, Gerhard: Thomas Bernhard hätte geschossen. Ein Kabarett-Solo. DVD 2008.Google Scholar
  32. Stuckrad-Barre, Benjamin von: Deutsches Theater. Köln 2002.Google Scholar
  33. Zeyringer, Klaus: Der Vorschimpfer und sein Chor. Zur innerliterarischen Bernhard-Rezeption in Europa. In: Wolfram Bayer (Hg.): Kontinent Bernhard. Zur Thomas- Bernhard-Rezeption in Europa. Wien/Köln/Weimar 1995, 129–152; auch als: Der Vorschimpfer und sein Chor – zur intertextuellen Bernhard-Rezeption. In: Klaus Zeyringer: Österreichische Literatur 1945–1998. Überblicke, Einschnitte, Wegmarken (1999). Innsbruck 2001, 522–536.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Oliver Jahraus
    • 1
  1. 1.Institut für Deutsche PhilologieLudwig-Maximilians-Universität MünchenMünchenDeutschland

Personalised recommendations