Advertisement

71 Literatur

  • Bernhard Judex
  • Manfred Mittermayer

Zusammenfassung

Bernhards Schreiben steht von Anfang an unter dem Einfluss literarischer Vorbilder und Prätexte, zu denen neben einer Vielzahl (großteils männlicher) Autoren erzählender, dramatischer und lyrischer Texte auch zahlreiche Philosophen zählen. Mit Blick auf seine Biographie muss man dabei zunächst an seinen Großvater, den weitgehend erfolglosen Schriftsteller Johannes Freumbichler denken (s. Kap. III.A.60), von dessen Weltbild sich der dichtende Nachfahre allerdings zunehmend distanziert (vgl. u. a. Judex 2006, 221–249). Dabei wirkt der Großvater nicht nur als Folie, vor deren Hintergrund sich die Autorschaft des Enkels entfaltet, sondern er bleibt in Bernhards OEuvre als Prototyp des »Geistesmenschen« präsent, der an seinen Ansprüchen und am »Höchsten«, das er »im Auge« hat (W 10, 453 f.), grandios scheitert (s. Kap. III.B.70). Der Enkel hat immer wieder betont, dass er von seinem Großvater – »mein einziger von mir anerkannter Lehrer« (W 10, 94; vgl. auch 417) – in die Welt der Philosophie und der Literatur eingeführt worden sei. Obwohl er anfangs »Bücher [...] gehaßt« habe (W 22/2, 46; vgl. auch 61 und W 10, 201), hört der Junge bei ihm zum ersten Mal die Namen berühmter Dichter und Denker.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bachmann, Ingeborg: Ein Versuch. In: Dies.: Kritische Schriften. Hg. von Monika Albrecht und Dirk Göttsche. München/Zürich 2005, 455–457.Google Scholar
  2. Bannasch, Bettina: Österreich, ans Meer begnadigt. Von Bernhards Einspruch gegen die (Wieder-)Entdeckung der Heimat bei Bachmann. In: Joanna Jablkowska/Małgorzata Pólrola (Hg.): Nationale Identität. Aspekte, Probleme und Kontroversen in der deutschsprachigen Literatur. Lódz 1998, 360–379.Google Scholar
  3. Bayer, Wolfram: »Voltaire habe ich gesagt«. 2014. In: http://korrekturverlag.com/voltaire-habe-ich-gesagt/ (Zugriff: 5.1.2018).
  4. Bernhard, Thomas/Unseld, Siegfried: Der Briefwechsel. Hg. von Raimund Fellinger/Martin Huber/Julia Ketterer. Frankfurt a. M. 2009.Google Scholar
  5. Betz, Uwe: Polyphone Räume und karnevalisiertes Erbe. Analysen des Werks Thomas Bernhards auf der Basis Bachtinscher Theoreme. Würzburg 1997.Google Scholar
  6. Butzer, Günter: Literarisches Totengedenken. Erinnern und Vergessen bei Marcel Proust und Thomas Bernhard. In: Joachim Hoell/Kai Luehrs-Kaiser (Hg.): Thomas Bernhard – Traditionen und Trabanten. Würzburg 1999, 49–60.Google Scholar
  7. Doppler, Alfred: Wechselseitige Erhellung. Adalbert Stifter – Thomas Bernhard. In: Ders.: Geschichte im Spiegel der Literatur. Aufsätze zur österreichischen Literatur des 19. und 20. Jahrhunderts. Innsbruck 1990, 85–94; auch in: Johann Lachinger (Hg.): Adalbert Stifter – Studien zu seiner Rezeption und Wirkung. Bd. 2. Kolloquium II, 1931– 1988. Linz 2002, 212–221.Google Scholar
  8. Dreissinger, Sepp (Hg.): Von einer Katastrophe in die andere. 13 Gespräche mit Thomas Bernhard. Weitra 1992.Google Scholar
  9. Fetz, Gerald A.: Kafka and Bernhard: Reflections on Affinity and Influence. In: Modern Austrian Literature 21 (1988), H. 3/4, 217–241.Google Scholar
  10. Gehle, Holger: Maria, ein Versuch. Überlegungen zur Chiffrierung Ingeborg Bachmanns im Werk Thomas Bernhards. In: Hans Höller/Irene Heidelberger-Leonard (Hg.): Antiautobiografie. Thomas Bernhards Auslöschung. Frankfurt a. M. 1995, 159–180.Google Scholar
  11. Halfmann, Roman: Kafka kann einen Schriftsteller lähmen. Dargestellt an Albert Camus, Philip Roth, Peter Handke und Thomas Bernhard. Berlin 2008.Google Scholar
  12. Heyl, Tobias: Zeichen und Dinge, Kunst und Natur. Intertextuelle Bezugnahmen in der Prosa Thomas Bernhards. Frankfurt a. M. u. a. 1995.Google Scholar
  13. Hoell, Joachim: Der »literarische Realitätenvermittler«. Die »Liegenschaften« in Thomas Bernhards Roman Auslöschung. Berlin 1995.Google Scholar
  14. Höller, Hans: »Gewalt auch über ganz Große«. Thomas Bernhards Überwindung der ›Einflussangst‹. In: Thomas Bernhard Jahrbuch 2005/06, 65–74.Google Scholar
  15. Honold, Alexander: Das Gehen und der Gleichgewichtssinn. Diderot bei Thomas Bernhard. In: figurationen: gender literatur kultur 18 (2017), H. 2, 45–65.Google Scholar
  16. Judex, Bernhard: Der Schriftsteller Johannes Freumbichler. 1881–1949. Leben und Werk von Thomas Bernhards Großvater. Wien/Köln/Weimar 2006.Google Scholar
  17. Judex, Bernhard: »Wald, Hochwald, Holzfällen«. Elemente der Komik und Ironie bei Adalbert Stifter und Thomas Bernhard im Vergleich. In: Jahrbuch des Adalbert-Stifter- Instituts des Landes Oberösterreich 18 (2011), 61–79.Google Scholar
  18. Judex, Bernhard: »Armer Trakl, du bist tot!«. Thomas Bernhard ›erledigt‹ ein Vorbild. In: Marcel Atze/Volker Kaukoreit (Hg.): Erledigungen. Pamphlete, Polemiken und Proteste. Mitarb. von Tanja Gausterer/Martin Wedl. Wien 2014, 280–285.Google Scholar
  19. Klinkert, Thomas: Bewahren und Löschen. Zur Proust- Rezeption bei Samuel Beckett, Claude Simon und Thomas Bernhard. Tübingen 1996.Google Scholar
  20. Komáromi, Sándor: Anarchie und Roman. Zum Problem des Zerfalls bei Hermann Broch und Thomas Bernhard. In: Árpád Bernáth/Michael Kessler/Endre Kiss (Hg.): Hermann Broch. Perspektiven interdisziplinärer Forschung. Tübingen 1998, 57–69.Google Scholar
  21. Mittermayer, Manfred: Von Montaigne zu Jean-Paul Sartre. Vermutungen zur Intertextualität in Bernhards Auslöschung. In: Joachim Hoell/Kai Luehrs-Kaiser (Hg.): Thomas Bernhard – Traditionen und Trabanten. Würzburg 1999, 151–165.Google Scholar
  22. Mittermayer, Manfred: »... sagt Montaigne«. Thomas Bernhard liest die rowohlt-monographie Nr. 21. In: Marcel Atze/Volker Kaukoreit (Hg.): Lesespuren – Spurenlesen. Wie kommt die Handschrift ins Buch? Von sprechenden und stummen Annotationen. Mitarb. von Thomas Degener/Tanja Gausterer/Martin Wedl. Wien 2011, 414–416.Google Scholar
  23. Mittermayer, Manfred: Thomas Bernhard. Eine Biografie. Wien/Salzburg 2015.Google Scholar
  24. Novalis. Auswahl und Einleitung von Walter Rehm. Frankfurt a. M./Hamburg 1956.Google Scholar
  25. Schmidt-Dengler, Wendelin: Edgar und Ekdal, ein Vergleich. Zu Thomas Bernhard, Ibsen und Strindberg. In: Robert Nedoma/Nina von Zimmermann (Hg.): Einheit und Vielfalt der nordischen Literatur(en). Festschrift für Sven Hakon Rossel zum 60. Geburtstag. Wien 2003, 165–172.Google Scholar
  26. Werner, Juliane: Thomas Bernhard und Jean-Paul Sartre. Berlin 2016.Google Scholar
  27. Zelinsky, Hartmut: Thomas Bernhards Amras und Novalis mit besonderer Berücksichtigung von dessen Krankheitsphilosophie. In: Literatur und Kritik 1 (1966), H. 6, 38–42; auch in: Anneliese Botond (Hg.): Über Thomas Bernhard. Frankfurt a. M. 1970, 24–33.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Bernhard Judex
    • 1
  • Manfred Mittermayer
    • 1
  1. 1.Universität SalzburgSalzburgAustria

Personalised recommendations