Advertisement

44 Vor dem Ruhestand. Eine Komödie von deutscher Seele

  • Manfred Mittermayer

Zusammenfassung

Die Entstehung von Bernhards »Komödie von deutscher Seele«, wie das Stück Vor dem Ruhestand im Untertitel heißt, hing mit zwei Affären zusammen, die symptomatisch für die politische Situation der Bundesrepublik Deutschland in der zweiten Hälfte der 1970er Jahre waren (vgl. ausführlich Komm. W 18, 377–382). Einerseits war davon Claus Peymann betroffen, damals Schauspieldirektor an den Württembergischen Staatstheatern Stuttgart, anderseits Hans Karl Filbinger, der CDU-Ministerpräsident von Baden-Württemberg; im ersten Fall ging es um die Umgang des Staates mit den Angriffen der »Rote Armee Fraktion« (RAF), im zweiten um die Kontinuität von Karrieren hochrangiger Juristen aus der nationalsozialistischen Zeit im staatlichen System der Bundesrepublik.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Barthofer, Alfred: Vorliebe für die Komödie: Todesangst. Anmerkungen zum Komödienbegriff bei Thomas Bernhard. In: Vierteljahresschrift des Adalbert-Stifter-Instituts des Landes Oberösterreich 31 (1982), H. 1/2, 77–100.Google Scholar
  2. Becker, Peter von: Die Unvernünftigen sterben nicht aus. In: Theater heute 1979, H. 8, 4–10.Google Scholar
  3. Beckermann, Heinz: Lagerkommandant als Kunstfigur. In: Rheinischer Merkur, 6.7.1979.Google Scholar
  4. Bernhard, Thomas/Unseld, Siegfried: Der Briefwechsel. Hg. von Raimund Fellinger/Martin Huber/Julia Ketterer. Frankfurt a. M. 2009.Google Scholar
  5. Broszat, Martin: Einleitung. In: Rudolf Höß: Kommandant in Auschwitz. Autobiographische Aufzeichnungen. Hg. von Martin Broszat. München 1963, 7–22.Google Scholar
  6. Federico, Joseph A.: Millenarianism, Legitimation, and the National Socialist Universe in Thomas Bernhard’s Vor dem Ruhestand. In: The German Review 59 (1984), H. 4, 142–148.CrossRefGoogle Scholar
  7. Götze, Clemens: Die eigentliche Natur und Welt ist in den Zeitungen. Geschichte, Politik und Medien im dramatischen Spätwerk Thomas Bernhards. Marburg 2009.Google Scholar
  8. Henrichs, Benjamin: Herr Bernhard und die Deutschen. In: Die Zeit, 6.7.1979.Google Scholar
  9. Hensel, Georg: Gericht über einen Richter. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 2.7.1979.Google Scholar
  10. Höller, Hans: Thomas Bernhard: Vor dem Ruhestand. In: Interpretationen: Dramen des 20. Jahrhunderts. Bd. 2. Stuttgart 1996, 239–259.Google Scholar
  11. Huntemann, Willi: Artistik & Rollenspiel. Das System Thomas Bernhard. Würzburg 1990.Google Scholar
  12. Iden, Peter: Am Rand der Fäulnis. In: Frankfurter Rundschau, 2.7.1979.Google Scholar
  13. Jahnke, Uwe: Zur familiären Verfälschung von Geschichte in Thomas Bernhards Stück Vor dem Ruhestand. In: Aleksandr W. Belobratow (Hg.): Österreichische Literatur und Kultur: Tradition und Rezeption. St. Petersburg 2003, 202–215.Google Scholar
  14. James, Henry: Die Kunst des Romans (1884). In: Karl Wagner (Hg.): Moderne Erzähltheorie: Grundlagentexte von Henry James bis zur Gegenwart. Wien 2002, 31–53.Google Scholar
  15. Kafitz, Dieter: Die Problematisierung des individualistischen Menschenbildes im deutschsprachigen Drama der Gegenwart (Franz Xaver Kroetz, Thomas Bernhard, Botho Strauß). In: Basis. Jahrbuch für deutsche Gegenwartsliteratur 10 (1980), 93–126.Google Scholar
  16. Karasek, Hellmuth: Thomas Bernhards Komödie Vor dem Ruhestand. In: Spectaculum 32. Frankfurt a. M. 1980, 273–275.Google Scholar
  17. Kiesenhofer, Anton: Aus Protest und Resignation. Künstlerproblematik und Gesellschaftsanalyse in vier Stücken von Thomas Bernhard: Ein Fest für Boris, Die Jagdgesellschaft, Vor dem Ruhestand, Am Ziel. In: Modern Austrian Literature 21 (1988), Nr. 3/4, 123–134.Google Scholar
  18. Klug, Christian: Thomas Bernhards Theaterstücke. Stuttgart 1991.CrossRefGoogle Scholar
  19. Mann, Thomas: Bruder Hitler. In: Ders.: Gesammelte Werke in 12 Bänden. Bd. 12: Reden und Aufsätze 4. Frankfurt a. M. 1960, 845–852.Google Scholar
  20. Matt, Peter von: Die Intrige. Theorie und Praxis der Hinterlist. München 2006.Google Scholar
  21. Pape, Walter: »Was ist das Theater gegen ein Schwurgericht«. Thomas Bernhards Vor dem Ruhestand und Ritter, Dene, Voss. In: Walter Hinck/Lothar Köhn/Walter Pape (Hg.): Das Drama der Gegenwart, Themen und Aspekte. Schwerte 1988, 50–69.Google Scholar
  22. Pikulik, Lothar: Heinar Kipphardt: Bruder Eichmann und Thomas Bernhard: Vor dem Ruhestand. Die »Banalität des Bösen« auf der (Welt-)Bühne. In: Lothar Pikulik u. a. (Hg.): Deutsche Gegenwartsdramatik. Bd. l: Zu Theaterstücken von Thomas Brasch, Heiner Müller, Friederike Roth, Franz Xaver Kroetz, Heinar Kipphardt, Thomas Bernhard. Göttingen 1987, 141–191.Google Scholar
  23. Reitsamer, Kurt: Rudolf Höller, Gerichtspräsident und ehemaliger SS-Offizier. Thomas Bernhards Vor dem Ruhestand. In: Oliver Scheiber (Hg.): Auf dem Scheiterhaufen der Paragraphen. Richter als literarische Geschöpfe. Wien/Berlin 2007, 57–62.Google Scholar
  24. Schloz, Günter: Deutscher Seelenbräu. In: Deutsche Zeitung (Düsseldorf), 6.7.1979Google Scholar
  25. Schmidt-Dengler, Wendelin: Komödien – Tragödien. Zum dramatischen Spätwerk Thomas Bernhards. In: Franz Gebesmair/Alfred Pittertschatscher (Hg.): Bernhard-Tage Ohlsdorf 1994. Materialien. Weitra o. J. [1995], 74–98.Google Scholar
  26. Sorg, Bernhard: Familiengefängnisse. Politik und Privatheit in Thomas Bernhards Vor dem Ruhestand und Ritter, Dene, Voss. In: Karin Hempel-Soos/Michael Serrer (Hg.): »Was wir aufschreiben ist der Tod«. Thomas Bernhard- Symposium in Bonn 1995. Bonn 1998, 14–26.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Manfred Mittermayer
    • 1
  1. 1.Universität SalzburgSalzburgAustria

Personalised recommendations