Advertisement

Einleitung

  • Christiane KönigEmail author
Chapter
  • 6 Downloads
Part of the Szene & Horizont. Theaterwissenschaftliche Studien book series (STHOTHST, volume 5)

Zusammenfassung

In diesem Kapitel wird das Medium historisch situiert und dabei als technisch-anthropomorphes setting entworfen, um die performative Relationalität von Bewegtbild, Zuschauer*innensubjekt und Aufführungsorten zu verdeutlichen. Queere Männlichkeit erscheint dort als spezifische Form der Wieder-aufführung von Affekten, Körpern und geschlechtlicher sowie sexueller Identität. Epistemologisch und methodisch wird hierin zudem erläutert, dass das Medium Film sich in der differenzialen Relationalität zu anderen Medien herausbildet.

Schlüsselwörter

Re-produktion Körper Geschlechtliche und sexuelle Identität Affektive Öffnungen Wissenslust 

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für Medienkultur und TheaterUniversität zu KölnKölnDeutschland

Personalised recommendations