Advertisement

Versuch über Flucht und Recht und Sprache

  • Peter WaterhouseEmail author
Chapter
  • 64 Downloads

Zusammenfassung

Der Text von Peter Waterhouse wendet sich dem Rechtsbegriff des Flüchtlings auf eine ganz eigene, nicht wissenschaftliche, eher essayistische Weise zu. Im Vordergrund steht die sprachliche Gestalt eines Textes, der das verwickelte Verhältnis von Flucht und Recht und Sprache zu durchdringen versucht und dabei selbstreflexiv mit den verdinglichenden Effekten von Sprache ringt. Bei dem Text handelt es sich um die gekürzte Fassung einer Rede, die der Autor am 24. Oktober 2012 vor dem Asylgerichtshof in Wien gehalten hat.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.WienÖsterreich

Personalised recommendations