Advertisement

Idolatrie

  • Ulrich Pfisterer
Chapter

Abstract

I. (griech. eidololatreía) wird als ›Götzendienst‹ übersetzt. I. leitet sich vom griechischen Wort eídolon (lat. idolum) ab, das im Gegensatz zu eikón (griech. für ›Bild‹) eher ein Phantom, Schatten-, Spiegel- oder Trugbild, also ein Produkt der Illusion oder Phantasie bezeichnet.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Ulrich Pfisterer
    • 1
  1. 1.MünchenGermany

Personalised recommendations