Advertisement

Der Tod und die Fiktion

  • Nora HallerEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Es wurde in Kapitel 2 gesagt, dass der Mensch seit jeher die Antworten auf die großen existenziellen Fragen in fiktionalen Geschichten sucht. Und so schreibt auch Freud in Zeitgemäßes über Krieg und Tod (2003a: 51): „Es kann dann nicht anders kommen, als dass wir in der Welt der Fiktion, in der Literatur, im Theater Ersatz suchen für die Einbuße des Lebens.“ Das, so Freud weiter, gelte insbesondere für den Tod, denn in der Fiktion „finden wir noch Menschen, die zu sterben verstehen, ja, die es auch zustande bringen, einen anderen zu töten.“

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.MünchenDeutschland

Personalised recommendations